Not logged inCSS-Forum
Forum CSS-Online Help Search Login
CSS-Shop Impressum Datenschutz
Up Topic Hauptforen / CSS-Forum / 2022 World Computer Chess Championship
1 2 3 Previous Next  
- - By Andreas Mader Date 2022-07-22 00:24 Upvotes 3
Am Samstag beginnt die "2022 World Computer Chess Championship" und noch ein paar andere Turniere (siehe https://icga.org/?page_id=121 ).

Da das in meiner Heimatstadt stattfindet, werde ich sicherlich einmal vorbeischauen. Weniger wegen des Ergebnisses, das bei so wenigen Runden sowieso zweitrangig ist, sondern mehr wegen der Atmosphäre und dem Live-Event - den einen oder anderen Mitstreiter aus der MODUL-Zeit werde ich sicherlich auch dort finden. Wenn die Halle nicht klimatisiert ist, wird es wohl ein kurzer Besuch werden bei den jetzigen Temperaturen. Schade, dass Stockfish nicht dabei ist, das wäre wirklich interessant gewesen. Fühlt sich ein bisschen so an wie eine WM ohne Magnus Carlsen.

Schöne Grüße aus Wien
Andreas
Parent - By Thorsten Czub Date 2022-07-22 08:23 Upvotes 3
Wir freuen uns schon auf deine Hof-Berichterstattung!!
Parent - - By Ingo Althöfer Date 2022-07-22 15:10 Upvotes 2
Hallo Herr Mader,
danke für den Hinweis. Bisher sind gemeldet:

Ginkgo,  Frank Schneider, Wolfgang Zugrav (operator)
Komodo Dragon,  Mark Lefler, Larry Kaufman, Dietrich Kappe, Michael Whiteley, Don Dailey, Erdogan Gunes (operator)
The Baron,   Richard Pijl
Shredder,   Stefan Meyer-Kahlen
Leela Chess Zero,   Alexander Lyashuk et.al.
Chiron,  Ubaldo Andrea Farina

Beim Blitz erwarte ich einen klaren Sieg von Erdo

Ingo Althöfer.
Parent - - By Benno Hartwig Date 2022-07-22 22:48 Upvotes 1
Verkauft wird immer noch die Version 13 von Shredder.
Ob hier bei der WM nun eine wesentlich andere Programmversion antritt?
Einfach mit einem Oldi anzutreten, der inzwischen Einschulungsalter erreicht hat, hätte ja schon etwas irgendwie sehr Befremdliches.
Parent - - By Peter Martan Date 2022-07-22 23:02 Upvotes 1
Ich rechne schon mit einer neuen NNUE- Version, die SMK ja schon seit längerer Zeit angekündigt hat, zulezt hier:

https://forum.computerschach.de/cgi-bin/mwf/topic_show.pl?pid=149619#pid149619
Parent - - By Thorsten Czub Date 2022-07-25 20:05
Ich habe gehört 2035 soll die Version veröffentlicht werden so gott will.
Parent - - By Peter Martan Date 2022-07-25 20:07

Naja, der bisherige Turnier- Verlauf macht noch nicht die ganz große Hoffnung.

Aber ehrlich, auf ein paar Wochen (Monate?) mehr kommt's mir jetzt auch nicht mehr an, wenn die Lerndatei (bis zum 12er) noch nicht wieder drin ist, warte ich sogar lieber, bis sie auch wieder reinkommt
Parent - - By Hauke Lutz Date 2022-07-25 20:26
Ich hatte mich mal auf Shredder 14 mit Netz gefreut, aber wenn es wieder viele Jahre und mehrere Ankündigungen dauert bis es endlich mal kommt...
Ich bin von dem mehrfachen verschieben/vertrösten nur noch genervt und habe das Interesse an Shredder verloren.
Parent - - By Thorsten Czub Date 2022-07-25 20:35
Der Stefan ist ein Perfektionist. Ich möchte daran erinnern wie er jahrelang die Schweizer Turniere mit Vorbereitungen gerockt hat.
Ich vermute er möchte nichts verkaufen was nicht wirklich spitze ist.
Andererseits ist shredder 13 jetzt auch zig Jahre her.
Parent - - By Benno Hartwig Date 2022-07-25 20:37 Edited 2022-07-25 20:40

> Der Stefan ist ein Perfektionist...


Mag ja sein. Ich befürchte aber, er kommt bei seiner Optimiererei einfach nicht hinter dem hinterher, was ansonsten so in der Szene passiert.
Ggf. optimiert er sich dabei dann einen Wolf, ohne wieder in die Nähe der Top-Engines zu kommen.
Und: solange das so ist, heißt es "Warten auf Shredder", wobei Godot dann ja doch nie kam.
Parent - - By Thorsten Czub Date 2022-07-25 22:11
Ich mag Stefan. Ich bin sicher das er die Wende schafft.
Hab früher mit ihm zusammen gearbeitet. Bei den ersten shredder Versionen.
Parent - - By Frank Quisinsky Date 2022-07-25 23:20
Du und Stefan, dass ist mir ja ganz neu.
Bist doch rege im Ed Schröder Forum aktiv wo die Aufassung vertreten wird das Shredder ein Clone von Stockfish ist.
Zumindest nach der Veröffentlichung von v13.

Oder habe ich irgend etwas verpasst?

Stockfish und Shredder ...
Die unterscheiden sich so sehr wie ...
Parent - - By Thorsten Czub Date 2022-07-26 00:12
Bin sicher du hast da was verpasst
Parent - - By Frank Quisinsky Date 2022-07-26 00:14
OK, dann sollte ich die Schnauze halten.

Parent - - By Thorsten Czub Date 2022-07-26 00:17 Edited 2022-07-26 00:19
? Die ganze Tastaturbelegung von shredder 5 oder 6 ist auf meinem Mist gewachsen.
Shredder war eines der wenigen Programme die klassisch SAA standard war. Was chessbase nachher mit fritz gemacht hat war einfach nur lächerlich.
Aber das ist sehr sehr lange her.
Wenn nur endlich ein Nachfolger von 13 käme.
Parent - By Frank Quisinsky Date 2022-07-26 00:26
Wusste ich nicht!

Ja, ein Shredder 14 wäre cool.
Bin mal gespannt ob Stefan irgend einen gemeldeten Bug berichtigt hat, nach dem Austausch den ich vor ca. einem Jahr mit ihm hatte.

Die GUI läuft meines Erachtens sehr stabil, wären bis auf 2 dickere Hunde auch nur Kleinigkeiten.
Aber viele Kleinigkeiten ...



3125 Elo zu 3500 von Stockfish oder 3420 zu Revenge 3 (bei längeren Bedenkzeiten).
300 Elo allein zu Revenge 3.

Neural Network bringt vielleicht 200 Elo.
Das wird eine harte Nummer aber egal ... ein Shredder der nicht mehr so anfällig für Angriffe ist wäre schon super und wenn der dann
3250 hätte wäre das auch gut. Stefan kann immer noch Updates nachlegen, nur genau das macht er ja nie.
Parent - - By Ingo Althöfer Date 2022-07-23 21:17
Kennt jemand die Ergebnisse vom ersten Spieltag?
Parent - - By Andreas Mader Date 2022-07-23 21:20 Upvotes 3
Ingo Althöfer schrieb:

Kennt jemand die Ergebnisse vom ersten Spieltag?


Der erste Spieltag ist erst am Sonntag. Laut Schedule war heute nur ein Treffen der Teilnehmer und der Aufbau der Hardware.
Parent - By Thorsten Czub Date 2022-07-23 22:30
Hört sich sehr spannend an. Ich wollte ich könnte auch zuschauen
Parent - - By Andreas Mader Date 2022-07-24 15:43 Edited 2022-07-24 15:53 Upvotes 3
Wie es in einem anderen Thread schon geschrieben wurde, sind die goldenen Zeiten des Computerschachs vorbei. Nur 3 Bretter, auf denen gespielt wird und nahezu kein Interesse von Zusehern. Ein paar der Konferenzteilnehmer von den wirklich großen Sälen weiter hinten haben aus Neugier vorbeigeschaut, aber extra wegen dieser WM zum Messegelände gefahren sind bis 14:00 Uhr nach meiner Zählung zwei Zuseher - mich eingeschlossen. Das Notebook, das Shredder zugeteilt wurde, hat sich während der Partie gegen Lc0 verabschiedet, was zu einer Unterbrechung geführt hat, daher ist eine zeitliche Verschiebung zustande gekommen. Am witzigsten war wie Wolfgang Zugrav und Erdogan Gunes sich während der Eröffnungsphase der Programme, die sie bedient haben, gegenseitig auf die Schaufel genommen und die Bibliothek des Gegners "kritisiert" haben. Die Lockerheit aller Teilnehmer war überhaupt recht angenehm - was für ein wohltuender Unterschied zu der Verbissenheit, mit der Computerschach oft betrieben wird.



So sieht es dort aus.

Schöne Grüße
Andreas Mader
Parent - By Ingo Althöfer Date 2022-07-24 17:14
Hallo Herr Mader,

danke für das Foto. Interessant finde ich den "Katzen"tisch,
an dem Corona-Masken getragen werden.

Ingo Althöfer.
Parent - - By Frank Quisinsky Date 2022-07-24 19:55 Edited 2022-07-24 20:09
Hallo Andreas,

hatte auch erst vor zu fahren.
Stecke im Moment in so einem "Computerschachtief".
Habe zwar eine schöne Idee an der ich arbeite aber nach WM war es mir dann doch nicht.

Das das Interesse für solche Turniere abgenommen hat liegt im Grunde eher daran, das Personen früher mit mehr Elan organisiert haben.
Theo in Leiden z. B. ... Theo war mehr als die halbe Miete wenn es um Leiden ging.

Die franz. Turniere in Massy, IPCCC oder natürlich auch Leiden. Ferner hängen zu viele Personen auf Schachservern ab und wollen
dort beobachten. Schachserver sind kein Segen wenn es um solche Events geht. Was Schachserver mit Vereinen machen oder mit solchen Turnieren wird immer offensichtlicher.
Nur will es keiner zugeben oder darüber ein Wort verlieren. Steckt zu viele Knete in dieser Geschichte.

Die besten jemals organisierten Turniere in Massy sind eh nicht zu toppen.
Da stimmte einfach alles!!

Das Interesse ist aus weiteren unterschiedlichen Gründen seit ca. 15-18 Jahren nicht mehr so groß.
Die letzte wirklich schöne Computerschach-WM war als SOS zuletzt teilgenommen hatte (nicht wegen SOS, aber ich habe gerade das Datum nicht Kopf).

Die WM in London danach war auch gut. Es gab keine offizielle Seite darüber, nichts! Da fing ca. das Dilemma mit den Weltmeisterschaften an.
So hatte ich mit Franck ZIBI eine Handyverbindung und setzte alle News seinerzeit auf meine Webseite.
Es waren täglich 4.000 unterschiedliche IPs die beobachteten.

Bemüht sich doch niemand um Sponsoren, bemüht sich doch niemand um Teilnehmer und bemüht sich auch niemand für sonstige wirkliche Anreize.
Man schreibt aus und überläßt alles dem Zufall.
So kann Komodo bald mit dem WM Titel werben wenn eine Partie bei einem Zweikampf gewonnen wurde.

Das hindert natürlich nicht verbliebene Teilnehmen Lust darauf zu verlieren.
Man kann eine WM auch mit 2 Personen austragen und wenn die beiden Spaß haben ist alles OK.
So können Erdogan und Wolfgang vielleicht zu zweit die kommende WM im Wohnzimmer austragen.
Oder man setzt sich in ein schönes Kaffee ... da werden dann mehr Zuschauer sein.

Da wird jede Kaffee-Besitzerin / jeder Besitzer mehr Ideen haben, als irgend ein Verantwortlicher im Computerschachbereich.
So kann wenigstens auch Kuchen verkauft werden, wenigstens das!

Viele Grüße
Frank
Parent - - By Benno Hartwig Date 2022-07-25 20:46

> Das das Interesse für solche Turniere abgenommen hat liegt im Grunde eher daran, das Personen früher mit mehr Elan organisiert haben.


Das Interesse brach ein, als die manchmal bei weitem stärksten Programme nicht mehr teilnahmen (oder teilnehmen durften).
Wer wissen wollte, was im Top-Computerschach so passiert, der schaute nur noch beiläufig zur WM, und kommentierte die Situation dann oftmals mit Ironie und manchmal mit Sarkasmus.
Parent - - By Frank Quisinsky Date 2022-07-25 21:14 Edited 2022-07-25 22:13
Hallo Benno,

warum dürften denn stärkere Programme nicht mehr teilnehmen?
Gehe nicht davon aus dass Du Rybka meinst, denn bei Rybka war es ja offensichtlich warum.

Auch später Houdini ...
Was hätten die bei einer WM verloren?
Da gab es heftige Diskussionen!

z. B. waren die Franzosen meines Erachtens für den Erfolg der Protokolle meist mitverantwortlich.
Erstellt hatten ja Tim Mann oder Stefan Meyer-Kahlen, Dieter Bürßner und Rudolf Huber.
Aber was bringen Protokolle wenn diese nicht supported werden?!

Die Franzosen unterstützen ohne wenn und aber und machten selbst viel Werbung für Winboard.

Sie hatten irgendwann den Standpunkt entwickelt ...
Wir bleiben in Massy unter uns, würden Gastprogramme aber evtl. zulassen.
Da gab es in dem franz. Forum der Programmierer heftige Diskussionen, sollen wir zulassen oder nicht.
Erinnere mich noch daran das ausgerechnet der BBChess Programmierer dann offensiv versuchte zu überzeugen.

So spielten in Massy bis zu 16 Programme um die franz. Meisterschaft.
Und unter den 16 waren keine Clones.
Die unterstützen sich rege wenn jemand Fragen hatte aber von Clonerei wollten die nichts wissen.
Eine unglaublich eingeschworene User-Community von Programmierern!

So auch in Spanien oder Australien.
Bei den Meisterschaften ging es darum unter sich zu bleiben und "Just for Fun" Spaß zu haben.

Die Weltmeisterschaften waren eher deswegen schwach, weil selbst auf der offiziellen Webseite Informationen Mangelware waren.
Ganz zu schweigen von Informationen wenn die Turniere denn liefen.

Die offizielle Computerschachorganisation hat den Teufel getan um z. B. auch die Landesturniere zu unterstützen.
Dazu schwiegen sich die Verantwortlichen aus.
Ja was für eine Aufgabe hatten die eigentlich?

Ich erinnere mich noch die ganzen offiziellen Turniere in einer Datenbank gesammelt zu haben.
Da habe viele Programmierer mitgearbeitet und fehlende Partien zusammen zu bekommen.
Alleine Roland Pfister hat Stunden über Stunden damit verbracht. Selbst möchte ich gar nicht drüber nachdenken welchen Aufwand ich betrieben habe.
Es wurden unzählige E-Mails deswegen geschrieben.
Was hatten wir uns gefreut wenn wir eine Partie von einem offiziellen Turnier in der Datenbank einflegen konnten.

Es gab keinen offiziellen Turnierkalender.
So richtete ich einen ein, bei dem alle dann Informationen zu mir sendeten.
Gott sei Dank haben hier alle Verantwortlichen mitgemacht.
Dieser Kalender wurde von der offiziellen Organisation nie erwähnt.
Ein paar Jahre pflege ich diese Rubrik.

Die Datenbank hat nach mir noch Franz Huber weiter gepflegt, weil Leo Dijksman damit überfordert war. Leo hatte die Webseiten über Thomas Meyer von mir übernommen.
Aber leider wurde die Rubrik von Leo nicht weiter gepflegt. Thomas hingegen machte das sehr gut.

Meines Erachtens war das war wir im Computerschach hatten eine ziemlich große Schande.
Ein heilloses Durcheinander und insofern hatten dann viele Programmierer auch kein großes Interesse an einer WM teilzunehmen.
Das wurde eher abgelehnt aufgrund der schwachen Organisation. Es wurde gar mal vom offiziellen Verband vorgeschlagen das kommerzielle eine Ersattung der Kosten erhalten sollten aber
Amateurprogrammierer die Kosten selbst tragen sollten. Das war eine unglaubliche Frechheit, ein Affront ... das haben einige nicht vergessen!

In Deutschland hatten wir jedoch das Glück, dass rund um das IPCCC eine sehr gute Arbeit gemacht wurde, wie auch in Leiden von Theo oder in Massy von den Franzsosen.
Maximal ein paar Turniere vom IPCCC kamen beim Weltverband an.

Froh war ich als Mark de Crowter dann die Datenbank 2x in seine News stellte.
So erhielt ich gar Zuspruch von Turnierspielern die solche Daten suchten.
Auch meldeten sich Programmierer dann dadurch auch an weil sie wussten wann und wo etwas stattfindet.

Wenn wir mit der Zeit gehen möchten, sollten dann in der Tat heute Turniere auch regelmäßig auf Servern organisieren.
Aber es sollte niemals vergessen werden, dass es auch spannend ist Programmierer offiziell einzuladen.
Für die Kostenerstattung der Unterbringung zu sorgen, etwas schönes zu organisieren.
Die Vorkämpfe einer WM könnten wirklich auf Servern ausgetragen werden.

Nach meinen Erfahrungen ist alles möglich wenn denn der Wille groß genug ist etwas durchzuziehen.
Das war doch noch nie anders.

Viele Grüße
Frank
Parent - - By Frank Quisinsky Date 2022-07-25 22:02 Edited 2022-07-25 22:18
Tja, die schwarze Seite des Computerschachs (aus meiner Sicht bei den vielen Infos die ich darüber erhalten hatte).

Aber es gibt die auch die weiße Seite.
Die Schachcomputerturniere die vor der Engine Ära durchgezogen wurden.
Die Aegon Turniere und viele erstklassige Kaufhaus Events rund um dieses Thema.
Die Schachcomputer Zeit war ein Aushängeschild.
Trotz der ganzen Reibereien zwischen Firmen im Hintergrund.

In der Winboard Zeit hatten wir mit einem großen Problem zu kämpfen?!
Das war Ingnoranz seitens kommerzieller Anbieter aus vielen Gründen.

Chessbase hat es ja versucht!
Die YoungTalents CD, der Winboard Adapter aber irgendwie scheiterten die Bemühungen an der GUI selbst.
Die Sachen liefen nicht so gut und das ChessBase dann trotz Investitionen nicht mehr so richtig wollte kann ich verstehen.

Als dann später UCI kam und Arena entwickelt wurde machten wir dann allerdings sehr große Fehler.
Wir versuchten den Spieß umzudrehen und umgekehrt zu ignorieren, weil Versuche kommerzielles besser mit amateurschach zu verbinden oft an Kleinigkeiten gescheitert sind.

Das Interesse war aber ungebrochen so auch bei Sponsoren.
Als ich Deep Shredder gegen die Welt organisierte und bei der Sparkasse Trier vorgesprochen hatte kam ein sehr großes Interesse auf.
Die sponsorten direkt 2 teure DGT Bretter (um mal ein Beispiel zu nennen).

Aber durch die Firmen zu ziehen war aufwendig neben anderen Dingen die organisiert wurden.

Dem amateurschach Bereich fehlten Profis. Die Profis die wir hatten waren eingebunden in andere Aufgaben.
Den kommerziellen fehlte ein wenig die Energie, sie glaubten auch nicht an den Erfolg.
Das war recht eindeutig nach einigen Gesprächen die ich mit verschiedenen Personen geführt hatte.
Und eine starke Organisation im Hintergrund war wie beschrieben Mangelware.

Das zog sich durch alle Themenbereiche durch, wie z. B. den Weltmeisterschaften.

Man kann aus heutiger Sicht die wirklich Schuldigen kaum ausmachen.
z. B. konnte ich Ossi dafür gewinnen WM Pakete zur Verfügung zu stellen.
Die sendete ich dann UCI Programmierern um dieses Protokoll zu powern bevor es zu einem zweiten MCS gekommen wäre.
Wie gut das Alex Schmidt sich dann vom Arena Forum mit der UCI Seite etwas abkoppelte.

Ossi machte sehr viel, ChessBase machte durchaus auch sehr viel ...

Aber irgendwie ...
Man hätte das alles besser organisieren können.
Hätte, wäre Fahrradkette ... oder so änlich.
Letztendlich hat man einen riesigen Braten verschmorren lassen (aus kommerzieller Sicht ganz sicher).

Als ich bei einem IPCC mal vorgeschlagenen, Personen für Organisationen zusammenziehen ist das nicht auf Intersse gestossen.
Jeder wollte allein irgend etwas durchziehen und jeder scheiterte an seiner eigenen Ignoranz.

Tja, ich schrieb es oft ...
Würde heute einiges anders machen und habe selbst Fehler gemacht.

Und wenn wir ehrlich sind, an den beschriebenen Sachverhalten hat sich in den ganzen Jahre nicht wirklich etwas verändert.
Jeder backt so seine eigenen Brötchen.

Teamwork ist im Computerschach nie ein Aushängeschild gewesen.
Man könnte sagen ein Fremdwort!

Gibt Ausnahmen wie Arena, später Stockfish oder die Arbeiten rund um CEGT oder CCRL.
Dar arbeiteten bzw. arbeiten Personen im Teamwork.

Viele Grüße
Frank

Wichtig ist aber nun ...
Jetzt kann Frank Schneider mal feiern.
Ich gönne es Frank sehr, Stefan hat genug Titel eingefahren und so wie ich Stefan kennen freut er sich für Frank Schneider mit.
Frank Schneider hat mit seiner Begeisterung für die gute Sache an dem Erfolg von Winboard beigetragen und wozu Winboard geführt hat sollte heute eigentlich allen klar sein.
Parent - - By Chess Player Date 2022-07-26 11:39
Wie viele Punkte hätte der aktuelle Stockfish hier wohl ergattert, wenn er auch teilgenommen hätte?
Parent - - By Thorsten Czub Date 2022-07-26 12:21
Die Frage ist m.E.
überflüssig.
Es braucht weder stockfish
teilnehmen noch rybka oder Houdini.

So wie es war, war es gut.

Demnächst noch hiarcs und
Colossus chess dabei und alles
perfekt.
Parent - By Hauke Lutz Date 2022-07-26 12:36
Hiarcs ist wirklich einzigartig.
Mit den ganzen Extras bei 15.1, so gut die auch sind, kann ich leider nicht viel anfangen.
Deswegen ist mir 15.1 bisher auch zu teuer.
Falls ein Hiarcs 16 mit eigenem Netz angeboten wird werde ich diesen aber wohl trotz des Preises kaufen.
Parent - - By Chess Player Date 2022-07-26 12:38
Die Top 10 aus dem TCEC Turnier sollten schon dabei sein. Nur keine Clones.
Parent - By Thorsten Czub Date 2022-07-26 13:04
Es hat nicht jeder Zeit an einem solchen real Life Event teilzunehmen.
Parent - By Frank Quisinsky Date 2022-07-26 13:57
Ob Clone oder nicht. Kille ich alle Engines aus den TOP, 40 die gerne 300 Züge Partien produzieren sind es 7, übrigens auch Rebel 15.1. Es reicht ja schon das es hohe Remisquoten gibt, muss jetzt nicht auch noch der Zuegedurchschnitt mit Einstellungen ruiniert werden, weil es offenbar mal wieder einer vormachte und die Horde hinterher hächelt.
Parent - - By Andreas Mader Date 2022-07-26 15:23
Thorsten Czub schrieb:

Die Frage ist m.E.
überflüssig.
Es braucht weder stockfish
teilnehmen noch rybka oder Houdini.

So wie es war, war es gut.

Demnächst noch hiarcs und
Colossus chess dabei und alles
perfekt.


Nein, es ist nicht gut, wenn das stärkste Programm nicht teilnimmt. Warum du Rybka und Houdini in einem Atemzug mit Stockfish erwähnst bleibt dein Geheimnis, denn im Gegensatz zu diesen beiden Programmen ist der Programmcode frei einsehbar und daher ist Stockfish ist viel eher das "Vorbild" für so manch andere Clone als etwas anderes.
Parent - - By Chess Player Date 2022-07-28 12:11
Es ist mir wie Schuppen von den Augen gefallen, als ich sah wie die Firma Chessbase unmittelbar nach Turnierende sofort mit viel Tamtam das siegreiche Programm angeboten hat. Echt professionell, Mit Weltmeister xyz...u.s.w.

Wegen des Prozesses durfte wohl Stockfish nicht mitmachen, vermute ich, denn der hätte klar gewonnen.

Also das Turnier ist für mich eine reine Promotionsveranstaltung gewesen.
Parent - - By Thorsten Czub Date 2022-07-28 13:31
Ja es stimmt. Chessbase ist sponsor und gewinner in der software gruppe.
Hätten sie sich mit Fritz angemeldet wäre es offensichtlicher gewesen, aber es ging ja um die eingesetzte Engine.
Parent - - By Andreas Mader Date 2022-07-28 15:23 Edited 2022-07-28 15:43 Upvotes 1
Thorsten Czub schrieb:

Ja es stimmt. Chessbase ist sponsor und gewinner in der software gruppe.
Hätten sie sich mit Fritz angemeldet wäre es offensichtlicher gewesen, aber es ging ja um die eingesetzte Engine.


Wo genau scheint denn Chessbase als Sponsor der WM auf? Ich finde nur DGT als Sponsor - und klarerweise hat der Operator von Gingko immer einen Werbeaufsteller für seine Sponsoren zu seinem Brett gestellt. Dass jemand mit dem Gewinn einer WM Werbung macht kann man ihm schwerlich vorwerfen.

Einer sagt etwas, ein anderer stimmt zu, und schon wird es als Wahrheit empfunden.

Sind "ChessPlayer" und "Thorsten Czub" etwa ein und die selbe Person?

Schöne Grüße
Andreas Mader
Parent - By Peter Martan Date 2022-07-28 15:31 Upvotes 1
Andreas Mader schrieb:

Wo genau scheint denn Chessbase als Sponsor der WM auf?

Ganz unten auf der hp

https://icga.org/?page_id=121

Zitat:
Extra prizes
We have received extra prizes from ChessBase for the winner of each tournament.
Parent - By Thorsten Czub Date 2022-07-28 15:45
Ich poste hier seit vielen Jahren unter meinem Namen. Und da wo keine realen Namen erforderlich sind kann es sein das ich mit mclane eingeloggt bin, einfach weil ich diesen nicknamen schon seit mehreren jahrzehnten nutze.

Den von dir angesprochenen Namen kenne ich nicht.
Parent - By Rainer Neuhaeusler Date 2022-07-31 08:34
Andreas Mader schrieb:

Thorsten Czub schrieb:

Die Frage ist m.E.
überflüssig.
Es braucht weder stockfish
teilnehmen noch rybka oder Houdini.

So wie es war, war es gut.

Demnächst noch hiarcs und
Colossus chess dabei und alles
perfekt.


Nein, es ist nicht gut, wenn das stärkste Programm nicht teilnimmt. Warum du Rybka und Houdini in einem Atemzug mit Stockfish erwähnst bleibt dein Geheimnis, denn im Gegensatz zu diesen beiden Programmen ist der Programmcode frei einsehbar und daher ist Stockfish ist viel eher das "Vorbild" für so manch andere Clone als etwas anderes.

Schätze, er war zu lange am Rande des Universums. Da braucht es bis sich die Dinge wieder der Reihe nach sortieren.
Parent - - By Andreas Matthies Date 2022-07-28 12:31 Upvotes 2
Thorsten Czub schrieb:

So wie es war, war es gut.

Demnächst noch hiarcs und
Colossus chess dabei und alles
perfekt.
Wann erfindet endlich jemand einen Fluxkompensator für die Ewiggestrigen?
Parent - By Thorsten Czub Date 2022-07-28 13:24 Edited 2022-07-28 13:30
Das gibt es doch schon. Prodeo 3.1 ist bei mir auf rang 40 mit 1 cpu und rebel 15.1 mit 8 kernen auf Position 17 , über deep hiarcs 15 (8 kerne) und knapp unter komodo 14.1 mcts.
Parent - - By Andreas Mader Date 2022-07-28 13:45 Edited 2022-07-28 13:48
Andreas Matthies schrieb:

Wann erfindet endlich jemand einen Fluxkompensator für die Ewiggestrigen?


Es geht wohl weniger um gestern und heute, sondern mehr darum, dass persönliche Sympathien und Antipathien zur allgemein gültigen Regel erhoben werden sollen.
Parent - By Thorsten Czub Date 2022-07-28 14:15
Wenn Komodo und LC0 dabei sind, sind meine persönlichen Sympathien vollkommen befriedigt.
Eine Teilnahme mit Stockfish der gerade einen Rechtsstreit mit CB am laufen hat wobei CB Sponsor der WM wäre, ich denke das wäre auch etwas zuviel verlangt.
Parent - - By Frank Quisinsky Date 2022-07-28 14:26 Edited 2022-07-28 14:34
Sehe in den Fluxkompensator aber mehr Inhalt als in ...
"Aber neue/junge/innovative Entwickler (zu denen ich mich ausdrücklich nicht zähle) wird man damit nicht anlocken können."

Die muss man "meist" auch nicht anlocken.
Sind mit "Copy and Paste" aus x-Sourcen beschäftigt und passen das dann mit ettlichen Fehlern an.

Ein 14 jähriger (programmiert seit 2 Jahren und spielt Schach seit ca. 3 Jahren) versucht sich auch gerade.
Kommt aus Trier!

Hat mit Senpai begonnen (ca. 2800 Elo) und ist nun schon bei 3175 Elo.
Dafür brauchte er 3 Monate.
Ich versuche gerade ein wenig zu animieren weil es ihm langweilig wird.
Er schrieb mir gestern, dass wenn er in die Sourcen anderer schaut sämtliche bekannte Codes einfach immer wieder falsch zusammengesetzt werden. Witzig wäre, das ein falsch zusammengesetzter Code dann wieder beim Nächsten auftaucht.
Man müsste eigentlich erst alles zusammen clonen was gefällt und dann komplett neu runterschreiben damit genau das nicht passiert, sonst wird es lächerlich!
Er hat sich da so ein paar Vorbilder generiert die das offenbar recht gut machten.

Aber letztendlich dafür hat er keine Lust und betrachtet das eher als weitere Zeitverschwendung.
Ob ich nicht etwas anderes hätte als das ...

Stellte mir gerade vor ich hätte von der Computerschach-WM berichtet.



Nun ja ...
Die jüngere Generation!
Weil angesprochen ... kann man nütürlich nicht verallgemeinern.

Die wirklichen Einstein's fallen ja nicht in Massen vom Himmel ... wie z. B. ein James Robertson.
Nur weil etwas erfolgreich kopiert wurde oder mit x updates angepasst wurde ist man noch kein Einstein.
Parent - By Frank Quisinsky Date 2022-07-28 14:44
Übrigens, ich habe ihm folgendes gesagt ...
Erstelle mir doch mal eine Liste von gleichen Programm-Codes die minimale Anpassungen enthalten bei denen es nur so Fehlern wimmelt.

Seine Antwort:
Gehe lieber schwimmen, ist viel zu viel Arbeit.
Aber ich kann Dir erzählen, welche Programm-Codes meines Erachtens genial und sehr einfach sind.

Fast 15 Jahre alt ...
Wie wird Computerschach in 10 Jahren ausschauen?

Ist wie es ist, er fand die Beschäftigung mit Computerschach dennoch nicht uninteressant.
Konnte sein Wissen ausbauen und nur das ist wichtig für ihn.

Viele Grüße
Frank
Parent - By Thorsten Czub Date 2022-07-29 09:57
Parent - - By Rainer Neuhaeusler Date 2022-07-31 08:27
Thorsten Czub schrieb:

Die Frage ist m.E.
überflüssig.
Es braucht weder stockfish
teilnehmen noch rybka oder Houdini.

So wie es war, war es gut.

Demnächst noch hiarcs und
Colossus chess dabei und alles
perfekt.


Oh ja, ein OLDIE-Turnier mit den "alten" Gesichtern. In welchem Museum, welche Preise, wer bezahlt's ?
Parent - - By Thorsten Czub Date 2022-07-31 11:36
Komodo ist auch ein Oldie.
Shredder gibt es auch schon ein paar Jahre.
Parent - - By Rainer Neuhaeusler Date 2022-07-31 15:34 Upvotes 1
Thorsten Czub schrieb:

Komodo ist auch ein Oldie.
Shredder gibt es auch schon ein paar Jahre.

Um hier die fortschreitende Entwicklung von alt zu neu nachverfolgen zu können und verkäuflich zu gestalten, hat man schon vor langer Zeit die sog. Versionsnummern eingeführt. Fritz 1 ist eindeutig ein Oldie, bei Fritz 18 dauerts noch ein Weilchen.
Parent - By Thorsten Czub Date 2022-07-31 18:25
Wahrscheinlich lag es auch am Austragungsort. Wenn man Publikum möchte, muss man die Leute auch darauf hinweisen das da ein Event ist.
Dennoch waren doch die wichtigsten Programme dabei.
Shredder, komodo, lc0 und ginkgo. Waren stark vertreten und haben deswegen ja auch Titel geholt. Die hardware war doch auch gut.

Klar wir hatten bei den Paderborner Turnieren oft mehr Teilnehmer. Da gab es mehr Zeit. Gute Räumlichkeiten und perfekte Infrastruktur.
Parent - By Andreas Mader Date 2022-07-26 15:19
Chess Player schrieb:

Wie viele Punkte hätte der aktuelle Stockfish hier wohl ergattert, wenn er auch teilgenommen hätte?


Kann man nur spekulieren, aber das Zeug zum Gewinn hätte er sicher gehabt. Möglicherweise wäre das Programm in vorbereitete Eröffnungen der Bibliotheks-Experten gelaufen, vielleicht hätte es aber auch seine eigene Killer-Bibliothek am Start gehabt. Es ist halt immer schade, wenn der Stärkste fehlt.
Up Topic Hauptforen / CSS-Forum / 2022 World Computer Chess Championship
1 2 3 Previous Next  

Powered by mwForum 2.29.3 © 1999-2014 Markus Wichitill