Not logged inCSS-Forum
Forum CSS-Online Help Search Login
CSS-Shop Impressum Datenschutz
Up Topic Hauptforen / CSS-Forum / Tablet, Certabo & BearChess vs M. Phoenix
1 2 Previous Next  
- - By Peter Weise Date 2023-01-06 13:16 Upvotes 2
Meine Kombi bestehend aus:
Windows 10 Tablet, Certabo Aurora und BearChess hat mich knapp 900.-- Euro gekostet.
Ich kann damit, im Gegensatz zum Phoenix, ALLE UCI- (WB-) Schachprogramme einbinden
und ebenso die großartige MessEmu (Dank an Franz Huber) mit all den alten Schachcomputern.
Auch wird BearChess, ebenfalls ein großes Dankeschön an Lars Nowak, laufend weiter entwickelt.

Frage:
was kann der Mephisto Phoenix, was meine Kombi nicht bietet? Ich kann bisher, trotz
umfangreicher Suche in den letzten Tagen, nichts entdecken.

Ich persönlich halte meine Kombi auch optisch für ansprechender. Bei mir liegt das
Tablet (flach, quer) vor dem Certabo eBrett und dank dem Bluethooth-Modul gibt es
auch keine "Kabulage" auf dem Tisch.
Parent - - By Thorsten Czub Date 2023-01-06 14:02 Upvotes 1
Figurenerkennungsbrett ?
Oder kann certabo das auch ?
Parent - - By Kurt Utzinger Date 2023-01-06 14:46 Edited 2023-01-06 14:50 Upvotes 1
Thorsten Czub schrieb:

Figurenerkennungsbrett ?
Oder kann certabo das auch ?


Lieber Thorsten

Jetzt bin ich von Dir leicht enttäuscht. Ich hätte angenommen, dass Dir klar ist, was ein Certabo Brett ist. https://www.certabo.com/about-us/

Certabo® chessboard is an electronic fine wood chessboard with automatic recognition of pieces and can be interfaced via usb to PC, Mac and raspberry Pis for an interactive gaming experience.

Gruss
Kurt
Parent - - By Peter Weise Date 2023-01-06 16:07 Upvotes 1
Sie scheinen sich auszukennen, deshalb nochmal meine Frage:

was kann der Mephisto Phoenix, was meine Kombi nicht bietet? Ich kann bisher, trotz
umfangreicher Suche in den letzten Tagen, nichts entdecken.

Evtl. haben sie eine entsprechende Antwort für mich?

Vielen Dank bereits jetzt.
Parent - - By Thorsten Czub Date 2023-01-06 20:08 Upvotes 2
Phoenix hat shredder13.5 nnue.
Parent - - By Stefan Pohl Date 2023-01-07 08:49 Upvotes 2
Thorsten Czub schrieb:

Phoenix hat shredder13.5 nnue.


Ohne Zweifel wird Shredder 13.5 (oder 14?) auch in absehbarere Zeit als Engine (plus GUI?) für Windows erscheinen. Ergo ist auch das kein Argument für den Phönix.
Parent - By Thorsten Czub Date 2023-01-07 13:16 Upvotes 1
Stefan Pohl schrieb:

Thorsten Czub schrieb:

Phoenix hat shredder13.5 nnue.


Ohne Zweifel wird Shredder 13.5 (oder 14?) auch in absehbarere Zeit als Engine (plus GUI?) für Windows erscheinen. Ergo ist auch das kein Argument für den Phönix.


Wirklich? Wann kam denn der letzte Shredder auf den Markt ?
Parent - - By Reinhold Stibi Date 2023-01-06 14:36 Upvotes 2
Mir kommt deine Kombi ziemlich umständlich vor.

Das Millennium Brett mit dem Phoenix Modul ist auch sicher schöner und eleganter.

Wenn ich gegen den Phoenix spiele brauche ich nur auf das Brett zu schauen und brauche
dazu keinen Computer

BearChess ist von der Aufmachung ziemlich dürftig und kann optisch wie von den
Möglichkeiten nicht mit der FritzGUI mithalten.

Der Phoenix kann z.B. die Leistung des Prozessors bis zu 1 % runtersetzen statt 100 % und
spielt damit immer noch ausgezeichnet.

Dass man alle UCI Engines mit deiner Kombi einbinden kann ist prima, allerdings bietet der
Phoenix auch genügend Auswahl.

Wichtig ist, dass du mit deiner Kombi zufrieden bist und die Phoenixbesitzer auch.
Parent - - By Peter Weise Date 2023-01-06 16:05 Upvotes 1
Danke für die Antwort.

Reinhold Stibi schrieb:

Mir kommt deine Kombi ziemlich umständlich vor.


Weshalb? Ich verwende ein eBoard und eine externe Einheit (hier Tablet).
Der Phoenix ist ebenso aufgebaut, nur daß die externe Einheit aufrecht steht
und ein Raspi ist. Deshalb kommt mir meine Kombi eleganter vor, da man die
externe Einheit kaum bemerkt und diese vor allem nicht stört!

Reinhold Stibi schrieb:

Wenn ich gegen den Phoenix spiele brauche ich nur auf das Brett zu schauen und brauche
dazu keinen Computer


Ist bei meiner Kombi ebenso.

Reinhold Stibi schrieb:

BearChess ist von der Aufmachung ziemlich dürftig und kann optisch wie von den
Möglichkeiten nicht mit der FritzGUI mithalten.


Weshalb jetzt der Hinweiß/Vergleich mit einem Fritz-GUI? Was hat dies mit meiner
Kombi und/oder dem Phoenix zu tun?

Reinhold Stibi schrieb:

Der Phoenix kann z.B. die Leistung des Prozessors bis zu 1 % runtersetzen statt 100 % und
spielt damit immer noch ausgezeichnet.


Das kann mein Tablet auch und noch sehr viel mehr. Vor allem ist das ganze System offen!!
Parent - - By Reinhold Stibi Date 2023-01-06 17:04 Edited 2023-01-06 17:15 Upvotes 2
Das ist ja prima,

nur deine Kombi ist hauptsächlich von Spezialisten bekannt.

Da wird es einige Einarbeitungszeiten brauchen; beim Phoenix geht es ruck zuck; da habe ich
für die meisten Möglichkeiten nicht einmal die Bedienungsanleitung gebraucht.

Die Unterschiede sind ja nicht so groß und von der Spielstärke ist der Phoenix vollkommen
ausreichend. Er kann,  außer PC -Stockfish, mit den besten PC Programmen mithalten; was will
man mehr
Spielstärke,  Komfort, Möglichkeiten, Wertigkeit alles Spitze und wem das nicht reicht kann
ja als Ergänzung zum PC-Schach ausweichen. l

Denke, dass deine Kombi und der Phoenix seine Daseinsberechtigung haben und für
die Schachcomputer eine große Bereicherung sind.
Parent - - By Kurt Utzinger Date 2023-01-06 18:00 Upvotes 2
Reinhold Stibi schrieb:

Das ist ja prima,

nur deine Kombi ist hauptsächlich von Spezialisten bekannt.

Da wird es einige Einarbeitungszeiten brauchen; beim Phoenix geht es ruck zuck; da habe ich
für die meisten Möglichkeiten nicht einmal die Bedienungsanleitung gebraucht.

Die Unterschiede sind ja nicht so groß und von der Spielstärke ist der Phoenix vollkommen
ausreichend. Er kann,  außer PC -Stockfish, mit den besten PC Programmen mithalten; was will
man mehr
Spielstärke,  Komfort, Möglichkeiten, Wertigkeit alles Spitze und wem das nicht reicht kann
ja als Ergänzung zum PC-Schach ausweichen. l

Denke, dass deine Kombi und der Phoenix seine Daseinsberechtigung haben und für
die Schachcomputer eine große Bereicherung sind.


Hallo Reinhold
Da stossen zwei ganz unterschiedliche Ansichten aufeinander. Da ich beides habe (Mephisto Phoenix mit Millenium Exlusive Brett und ChessLink, Certabo-Brett mit PC/Tablet und BearChess, kann ich nur bestätigen, dass die Kombination von Peter Weise echt das Non-Plus-Ultra ist. Bei dieser Kombination bleiben wirklich keine Wünsche mehr offen. Da kann man sich schon fragen, weshalb ich mir noch das Phoenix-Modul gegönnt habe. Da muss die Nostalgie mitgespielt haben, denn beim Spiel mit dem Phoenix und einem Retro-Schachprogramm habe ich (Betonung auf ich) eher den Eindruck gegen ein echt altes Schachprogramm zu spielen, als wenn das über Pc/Tablet läuft. Lässt man diese vielleicht zu emotionale Komponente weg, spricht für den Mephisto Phoenix einzig die Tatsache, dass ich am PC ohne Störung arbeiten kann und mich nebenbei gleichzeitig mit einem Schachprogramm beschäftigen kann. Und wenn ich an die Zukunft denke, so besteht immerhin die Gefahr, dass die super Emulationen von Franz Huber irgendwann auf einem Windows-Rechner gar nicht mehr laufen. Dagegen ist der Mephisto Phoenix gefeit.
Beste Grüsse
Kurt
Parent - - By Rainer Maikowski Date 2023-01-06 19:00 Upvotes 1
Läuft BearChess nur unter windows oder auch unter Android?
Parent - By Kurt Utzinger Date 2023-01-07 09:57 Upvotes 1
Rainer Maikowski schrieb:

Läuft BearChess nur unter windows oder auch unter Android?


So viel ich weiss, nur unter Windows.
Mfg Kurt
Parent - By Dietmar Klinger Date 2023-01-06 19:24 Upvotes 2
Reinhold Stibi schrieb:

Wenn ich gegen den Phoenix spiele brauche ich nur auf das Brett zu schauen und brauche dazu keinen Computer

Den braucht man beim Certabo auch nicht unbedingt. Es reicht ein Smartphone.
Du solltest dich über Certabo erst einmal richtig informieren bevor Du hier
verfehlte Urteile abgibst.
Die Auswahl an Certabo-Brettern ist bedeutend größer als bei Millennium (sehen auch viel besser aus). Außerdem kann man seine Figurensätze und deren Größe selber wählen.
Von den Gebrauchseigenschaften sind die Certabo Bretter mit ihrer Software als auch mit Fremdsoftware vielseitiger.
So kann man außer die Hauseigene Software u. A. auch ChessBase Produkte, Arena, Chess-Aquarium, Shredder uvm. nutzen. Natürlich auch jede Engine. Auch der Support lässt keine Wünsche offen.
Besonders gut geeignet aber vor allem beim Online-Spielen auf einem 50x50 cm Brett bei lichess.org oder auch chess.com. Auch hier natürlich noch Andere.
Im Gegensatz zu Millennium muss man da nicht erst noch zusätzliche Hard-u.Software kaufen.
Auch hat man hier nur das USB Kabel und keinen weiteren Kabelsalat.
Und klar, einarbeiten muss man sich schon und englische Sprachkenntnisse oder gar italienisch sind von Vorteil. Ein großer Wissenschaftler muss man aber nicht sein.
Der Mephisto Phoenix ist in dem Sinne eben mehr oder Weniger eher Schach-Computer und ein muss vor allem für Sammler.
Für Schachspieler auch wichtig: Certabo ist im Gegensatz zu Millennium in Verbindung mit seinen Gebrauchseigenschaften direkt preiswert.

MfG Dietmar
Parent - - By Benno Hartwig Date 2023-01-08 20:13 Edited 2023-01-08 20:15 Upvotes 3

> Wichtig ist, dass du mit deiner Kombi zufrieden bist und die Phoenixbesitzer auch.


Das ist der Satz, den man nicht kräftig genug unterstreichen kann!

Ich finde absolut super, dass hier über einen wunderbaren Mephisto Phoenix berichtet wurde.
Es war superinteressant, etwas über die ebenfalls wunderbare Kombination aus Tablet und Certabo-Board zu lernen.
Und es wäre klasse, von beiden zukünftig auch mehr zu hören.

Es sollte aber bitte nicht herablassend über das jeweils andere Gerät gesprochen werden.
Es geht doch nicht um einen Wettstreit "Wer hat denn das bessere System?"
Schon gar nicht um einen irgendwie erbittert ausgetragenen!
Parent - - By Max Siegfried Date 2023-01-08 22:11
Benno Hartwig schrieb:

Es geht doch nicht um einen Wettstreit "Wer hat denn das bessere System?"


Genau, es macht überhaupt keinen Sinn das sich hier einige streiten, denn mit meinem MacBook Pro 16-Zoll M1 MAX in maximaler Ausstattung, MessEMU, BearChess, Mephisto Phoenix Modul + 55er Turnierbrett, habe ich garantiert das beste System
Parent - By Rainer Neuhäusler Date 2023-01-08 23:39 Upvotes 3
Max Siegfried schrieb:

Benno Hartwig schrieb:

Es geht doch nicht um einen Wettstreit "Wer hat denn das bessere System?"
Genau, es macht überhaupt keinen Sinn das sich hier einige streiten, denn mit meinem MacBook Pro 16-Zoll M1 MAX in maximaler Ausstattung, MessEMU, BearChess, Mephisto Phoenix Modul + 55er Turnierbrett, habe ich garantiert das beste System

Hallo Appler, deine Spezies ist bereits definiert !

Als Appler werden Menschen bezeichnet, die Apple-Produkte einsetzen und das ihrer Umwelt gerne zeigen. Es handelt sich also um Menschen, die mit ihren Apple-Produkten angeben.

Den Spitznamen hast du jetzt ein für allemal weg und er weist zugleich nach, wie jung wir doch noch alle sind

https://www.familienbande24.de/wissen/nachwuchs/jugendlexikon/315.html
.
Parent - By Benno Hartwig Date 2023-01-09 07:13 Upvotes 1

Der Buttler und das Eisbärenfell.
Ja, so begegnen einem Running Gags eben immer wieder.
Parent - - By Benno Hartwig Date 2023-01-06 20:52 Upvotes 1

> Windows 10 Tablet, Certabo Aurora und BearChess hat mich knapp 900.-- Euro gekostet.


Auch ein sehr interessanter Vorschlag! Danke!
Berichte doch gern mehr davon.
Irgendwas, was dir einfällt und auffällt, beschreiben kannst.
Was dich besonders begeistert, aber auch wo du Nachbesserungschancen siehst.
Parent - - By Peter Weise Date 2023-01-08 16:19 Upvotes 2
Hhm, was soll ich sagen?
Bisher bin ich total zufrieden, vor allem auch wegen der Entwicklungsgeschwindigkeit von BearChess, siehe:
https://www.solanosoft.com/index.php?page=bearchess
oder
https://www.schachcomputer.info/forum/showthread.php?t=6492

Lars ist einfach top!

Wenn ich Wünsche frei hätte, dann für dies hier:

https://www.youtube.com/watch?v=TTJb-r_LkyI&embeds_euri=https%3A%2F%2Fwww.schachcomputer.info%2F&feature=emb_imp_woyt

Nur dazu bin ich leider nicht in der Lage, ein Traum was Bryan da auf die Beine gestellt hat!
Der Traumschachcommputer schlechthin, offenes System, leicht auf dem Stand der Zeit zu halten und auch
optisch einfach nur genial. Aber meine Kombi ist ja sehr ähnlich, nur halt ohne diesem tollen Case.
Ein Tischler/Schreiner in meinem Umfeld würde mir das alles für 300.-- bauen, ich werde es in Auftrag geben

Damit wird ein M. Phoenix niemals mithalten können, nicht nur bezüglich der Kosten.
Parent - By Benno Hartwig Date 2023-01-08 18:26 Upvotes 1
Wow!
Parent - - By Andreas Mader Date 2023-01-10 11:17 Upvotes 1
Peter Weise schrieb:

Wenn ich Wünsche frei hätte, dann für dies hier:

<a class='ura' href='https://www.youtube.com/watch?v=TTJb-r_LkyI&embeds_euri=https%3A%2F%2Fwww.schachcomputer.info%2F&feature=emb_imp_woyt'>https://www.youtube.com/watch?v=TTJb-r_LkyI&embeds_euri=https%3A%2F%2Fwww.schachcomputer.info%2F&feature=emb_imp_woyt</a>


Die Latenz zwischen Zugeingabe und Verarbeitung in dem Video ist aber schon jenseits von Gut und Böse. Blitzen wird man damit nicht können.
Parent - By Reinhold Stibi Date 2023-01-10 11:32 Upvotes 1
Was kostet denn dieser Super-Schachbrettcomputer, wie sind seine technischen Daten ?

Von der Bedienung, wie etwa der Phoenix nur noch mit mehr Informationen.
Parent - By Peter Weise Date 2023-01-10 11:33 Upvotes 1
Bryan hat im Video die Certabo-Software im Einsatz. Mit BearChess geht das schon deutlich flotter vonstatten.
Parent - By Peter Weise Date 2023-01-11 08:31 Upvotes 1
Obwohl das folgende Video schon etwas älter ist:
https://www.youtube.com/watch?v=O3ePaKS0LIM
sieht man den Geschwindigkeitsunterschied zur Certabo-Software deutlich.

Weitere Videos sind zu finden unter:
https://www.solanosoft.com/index.php?page=bearchess-tutorials
Parent - - By Peter Weise Date 2023-01-31 12:06
Und schon wieder gibt es ein neues Update, siehe:
https://www.solanosoft.com/index.php?page=bearchess
Parent - - By Reinhold Stibi Date 2023-01-31 13:07
Ja, prima

zumal ja auch das Millennium Schachbrett mit dem ChessLink unterstützt wird.

BearChess scheint mir, ist mehr für den kleinen Kreis der Experten zu sein,  kein Vergleich zu der
einfachen Bedienung der FritzGUI.

Möchte mich da einarbeiten mit der Installation und der GUI; dürfte ziemlich mühsam
werden, mit dem Programm zurecht zu kommen, mal sehen.
Parent - - By Dietmar Klinger Date 2023-01-31 15:42 Edited 2023-01-31 15:45
Reinhold Stibi schrieb:

BearChess scheint mir, ist mehr für den kleinen Kreis der Experten zu sein, kein Vergleich zu der
einfachen Bedienung der FritzGUI.

Hallo,

also BearChess ist von der Bedienbarkeit viel exzellenter als diese Fritz-Gui's und sollte allgemein für jeden
Schachspieler leicht zu bedienen sein.
Die Optik von BearChess könnte man zeitgemäß allerdings sicherlich besser gestalten.
Ansonsten ist diese Software von der Funktionalität ausgezeichnet.
Natürlich am besten in Verbindung mit einem Certabo-Brett.
Dieses Brett funktioniert auch ausgezeichnet mit den Gui's von Fritz, Shretter und Arena sowie Online mit chess.com und lichess.org.

MfG Dietmar
Parent - - By Thorsten Czub Date 2023-01-31 21:50 Upvotes 1
Aus meiner Sicht ist der geniale Phoenix die Lösung.

Alle anderen Lösungen sind Bastellösungen.
Klar wer nur ein Brett braucht zum PC kann es mit einem Handy oder Tablet koppeln.
Aber das macht ja keinen Schachcomputer.
Parent - - By Dietmar Klinger Date 2023-01-31 23:54 Upvotes 1
Thorsten Czub schrieb:

Aus meiner Sicht ist der geniale Phoenix die Lösung. Alle anderen Lösungen sind Bastellösungen.

Das ist grundsätzlich falsch!
Das Certabo-Brett an einen PC oder Laptop angeschlossen bietet in Verbindung mit der entsprechenden Software z.B. mit ChessBase Produkten, oder auch Shredder, Arena sowie auch mit Bearchess
und der ganzen Engine Palette nach Bedarf viel mehr Möglichkeiten zum Analysieren als auch zum Spielen selbst; natürlich auch online auf Lichess.org, chess.com und Andere.
Natürlich kann man auch Tablet oder Handy anschließen und man hat bei allem auch keinen Kabelsalat.
Da Schachspieler im Allgemeinen ohnehin schon Computer-Hardware als auch entsprechende Software besitzen, ist ein Certabo-Turnierbrett mit 50x50 cm, im Gegensatz zu einem Mephisto Phoenix Computer mit ca. 600 € um einiges
preiswerter. Zudem kann man seine Lieblingsfiguren selbst auswählen.
Bastelsalat ist da total fehl am Platz. Wie kommst Du eigentlich darauf? Da muss nämlich überhaupt nichts gebastelt werden. Die entsprechende Certabo-Software inklusive Treiber installieren, USB Stecker anschließen,
das Brett einmal mit den Figuren einrichten und los geht es.
In meinen Augen ist ein Mephisto Phoenix Computer eher etwas für Sammler, oder auch für Schachspieler welche keine PC-Hart- und Schachsoftware besitzen.
Ansonsten ist das auch in Bezug auf die vielen zusätzlichen Geräte ev. noch inklusiver Software rausgeschmissenes Geld.
Von den Gebrauchseigenschaften kann der Phoenix daher dem Certabo nicht das Wasser reichen.
Das ist jedenfalls meine Meinung dazu.

MfG Dietmar
Parent - - By Reinhold Stibi Date 2023-02-01 08:36
Also der Phoenix deckt so alles ab, was man braucht und ist unkompliziert.

Natürlich ist auch das Certabo-Brett hoch interessant; für mich aber noch interessanter  die Einbindung des
Millennium Brettes in Verbindung mit Millennium ChessLink. 

Muss mich noch mit BearChess einlesen und studieren.

Bit du bereit bei Problemen mir und anderen hier im Forum Hilfe bei der Installation
in Verbindung mit der Brettererkennung und dem Programm  zu geben ?

Ist halt doch aufwendig mit dem Programm  zurecht zu kommen; wenn man den Dreh
raus hat ist dies natürlich leicht.

Grüße
Parent - - By Lars Nowak Date 2023-02-01 09:27
Hallo,

Reinhold Stibi schrieb:

Muss mich noch mit BearChess einlesen und studieren.

Bit du bereit bei Problemen mir und anderen hier im Forum Hilfe bei der Installation
in Verbindung mit der Brettererkennung und dem Programm  zu geben ?

Ist halt doch aufwendig mit dem Programm  zurecht zu kommen; wenn man den Dreh
raus hat ist dies natürlich leicht.

Grüße


bei der Einrichtung kann ich natürlich auch helfen. Gerade mit dem ChessLink
hast du drei Möglichkeiten: USB, Bluetooth und Bluetooth LE. Am einfachsten
geht es mit Bluetooth LE.

Gruß
  Lars
Parent - By Reinhold Stibi Date 2023-02-01 13:12
Hallo Lars,

vielen Dank für dein Angebot.

Werde mich heute Nachmittag und Morgenfrüh noch bei BearChess einlesen.

Wenn es Fragen gibt, was ich glaube, melde ich mich wieder.

Grüße
Reinhold
Parent - By Dietmar Klinger Date 2023-02-02 13:51
Reinhold Stibi schrieb:

Ist halt doch aufwendig, mit dem Programm zurechtzukommen; wenn man den Dreh
raus hat ist dies natürlich leicht.

Also in Verbindung mit einem Certabo Brett ist das eigentlich fast selbsterklärend.
Wenn du der englischen Sprache nicht mächtig bist nimmste eben ein Übersetzungsprogramm zu Hilfe.
In Verbindung mit einem Phoenix ist das aber sicherlich etwas anders.

MfG Dietmar
Parent - - By Peter Weise Date 2023-01-08 17:32 Upvotes 1
Vergessen:
du kannst dies alles inkl. Mess Emu auch ohne eBoard nur auf dem Tablet verwenden! Einfach mal herunter laden und probieren. Sogar alter Schachcomputer vs. alter Schachcomputer geht!
Also zum Beispiel Elite A/S vs. Super Conny auf einem Tablet!
Parent - - By Kurt Utzinger Date 2023-02-02 16:15
Peter Weise schrieb:

Vergessen:
du kannst dies alles inkl. Mess Emu auch ohne eBoard nur auf dem Tablet verwenden! Einfach mal herunter laden und probieren. Sogar alter Schachcomputer vs. alter Schachcomputer geht!
Also zum Beispiel Elite A/S vs. Super Conny auf einem Tablet!


Hallo Peter
Das ist richtig. Aber es gibt eben noch Schachspieler, die mit einem Brett
und echten Figuren arbeiten möchten. Das ist auf gewisse Arte natürlich
ein ganz anderes Feeling. Nur schon deswegen habe ich mir das Certabo-
Brett zugelegt. Wer selbst oder mit einem Schachfreund eigene/fremde Partien
an einem Nachmittag anschaut und analysiert, dem wäre das Ganze "nur" auf
einem Tablet schlicht eine Qual.
Gruss
Kurt
Parent - By Roland Riener Date 2023-02-02 18:21
Kurt Utzinger schrieb:

Zitat:
Aber es gibt eben noch Schachspieler, die mit einem Brett
und echten Figuren arbeiten möchten. Das ist auf gewisse Arte natürlich
ein ganz anderes Feeling.

Hallo Kurt

So sind die Geschmäcker verschieden. Ich habe von früher Brettcomputer, u.a. einen MM5, in der Lade, aber seit der Spielmöglichkeit auf PC und Laptop habe ich die nicht mehr angerührt. Die Figuren Auf- und Abräumerei, andere Unbequemlichkeiten in der Handhabung und die begrenzte Analysekraft der Geräte - ich beschäftige mich bevorzugt mit Mattproblemen und Studien - halten mich davon ab.

Gruß, Roland
Parent - By Peter Weise Date 2023-02-03 08:34
Dies war doch nur eine ergänzende Info um aufzuzeigen was alles möglich ist unter dem BearChess-GUI, selbst ohne eBoard. Wie jemand Schach spielt (2D- oder 3D) war nie Gegenstand dieser Info!
Parent - - By Frank Rahde (Mod.) Date 2023-01-06 21:11 Upvotes 2
Peter Weise schrieb:

Meine Kombi bestehend aus:
Windows 10 Tablet, Certabo Aurora und BearChess


Welches konkrete Windows 10 Tablet hast du geholt?
Parent - - By Peter Weise Date 2023-01-07 10:56 Upvotes 2
Einen Vor-Vor-Gänger des Talius Zaphyr 8005W, meines noch mit 32-Bit.
Deshalb ist der Zeitwert meiner Kombi eher bei 700.-- Euro anzusiedeln.
Wenn das Tablet mal gewechselt werden muss, dann nehme ich 64-Bit,
schon allein wegen den UCI-Programmen.
Parent - By Benno Hartwig Date 2023-01-08 18:32 Upvotes 1
Ja, auch dass sich dieses System so einfach softwaremäßig und auch hardwaremäßig (was den Rechner angeht) aktualisieren lässt, ist schon toll.
Parent - - By Stefan Pohl Date 2023-01-07 08:52 Edited 2023-01-07 08:56 Upvotes 2
Peter Weise schrieb:

Meine Kombi bestehend aus:
Windows 10 Tablet, Certabo Aurora und BearChess hat mich knapp 900.-- Euro gekostet.
Ich kann damit, im Gegensatz zum Phoenix, ALLE UCI- (WB-) Schachprogramme einbinden
und ebenso die großartige MessEmu (Dank an Franz Huber) mit all den alten Schachcomputern.
Auch wird BearChess, ebenfalls ein großes Dankeschön an Lars Nowak, laufend weiter entwickelt.

Frage:
was kann der Mephisto Phoenix, was meine Kombi nicht bietet? Ich kann bisher, trotz
umfangreicher Suche in den letzten Tagen, nichts entdecken.



Meine Rede. Es ist ja sogar das Gegenteil der Fall. Der Phönix bietet viel weniger. Nur einen Bruchteil der MessEMU-Brettcomputer und nur einige wenige UCI-Engines. Und ist dabei circa doppelt so teuer...
Einzig Shredder 13.5 ist zur Zeit Phönix-exclusiv. Noch. Sicher wird der neue Shredder auch noch (vielleicht mit neuer GUI-Version?) für Windows kommen. Das halte ich nur für eine Zeitfrage. Und selbst falls nicht - so what? Dafür kann man ja zig andere Windows-Engines nutzen. Darunter so spektakulär spielende wie Velvet oder Pedone 3. Wer braucht da unbedingt Shredder? Nur wegen der adaptiven Spielstärkeanpassung? Für mich kein wesentliches Feature. Bei Engines, wo man die Spielstärke herunterregeln kann (Stockfish, Pedone 3 z.B.) kann man auch durch etwas Herumprobieren leicht eine passende Spielstärke für sich finden.
Parent - - By Reinhold Stibi Date 2023-01-07 12:39 Edited 2023-01-07 12:48 Upvotes 2
Die Wenigsten nutzen doch doch die vielen MesseEMU; der Phoenix hat die Wichtigsten, das reicht doch und durch  update kann noch ergänzt werden.

Natürlich braucht man für die Kombi ein 64 Bit Tablet mittlerer Preisklasse oder darüber um sie optimal einsetzen zu können dann ist man bei 900 EUR 
oder darüber. 

Der große Vorteil des Phoenix ist die viel einfachere Handhabung; keine aufwendige Einarbeitung in die BearChess GUI für die Installation und Bedienung.

Die angebotenen UCI-Engine beim Phoenix reichen doch auch voll; meistens wird doch die Nr. 1 Stockfish benutzt.

Wenn man gegen den Phoenix spielt kann man sich voll auf Schach/ Schachbrett konzentrieren da werden alle Züge sehr deutlich angezeigt und
man braucht nicht mal einen Blick auf das Phoenixmodul zu werfen.

M.E. sind die Mehrkosten von ca. 300 EUR des Phoenix gerechtfertigt.

Was ich an Stefan Pohl nicht verstehe ist dass er den Phoenix schlecht macht. Er hat ihn ja gar nicht und kann deshalb im Gegensatz zu mir
nicht objektiv urteilen; seine Kenntnisse sind nur aus 2er Hand nicht aus eigener praktischer Erfahrung.


Natürlich ist die vorgeschlagene Kombination auch ganz hervorragend. Jeder kann abwägen -Vor-und Nachteile - für welchen Schachcomputer man sich
entscheidet.

Gut dass es den Phoenix und die Alternative Kombi gibt.
Parent - - By Stefan Pohl Date 2023-01-07 18:54 Edited 2023-01-07 19:03 Upvotes 2
Reinhold Stibi schrieb:
.

M.E. sind die Mehrkosten von ca. 300 EUR des Phoenix gerechtfertigt.

Was ich an Stefan Pohl nicht verstehe ist dass er den Phoenix schlecht macht. Er hat ihn ja gar nicht.


Immerhin kann ich aber rechnen. Die hier beschriebene 900 Euro Kombination (Windows 10 Tablet, Certabo Aurora und BearChess) schliesst ein Brett mit ein. Der preiswerteste Phönix mit Brett kostet also nicht 300 mehr, sondern mit 1700 satte 800 Euro mehr. Um das auszurechnen muss ich das Gerät nicht besitzen. Da reicht Grundschulmathe.
Ich mache das Gerät nicht schlecht, das hat schon Millenium beim Bau erledigt. Es ist fast doppelt so teuer wie andere Kombinationen aus Pc und elektronischem Schachbrett. Bei nur einem Bruchteil der Menge an nutzbaren UCI Engines und Brettcomputer Emulationen.
Parent - - By Thorsten Czub Date 2023-01-07 19:22 Upvotes 1
Du wirfst Millennium vor ihr Gerät sei zu teuer.
Aber deine Bastellösungen sind eben auch in der Handhabung nicht perfekt.
Das war schon immer so. Wer nicht bereit war das Geld für einen Exclusive mit Roma68020 zu bezahlen musste eben einen atari ST mit Psion Chess nehmen.
Das war vielleicht billiger, aber natürlich was ganz anderes.
Schachcomputer sind teurere Speziallösungen. Die Einfachheit der Bedienung ist eben mit eingepreist.
Parent - - By Peter Weise Date 2023-01-07 21:04 Upvotes 2
Thorsten Czub schrieb:

Du wirfst Millennium vor ihr Gerät sei zu teuer.
Aber deine Bastellösungen sind eben auch in der Handhabung nicht perfekt.
...


Die Handhabung des Phoenix ist nicht perfekt, ganz im Gegenteil.
Ich habe mir das Teil kurz vor Weihnachten in Münster vor Ort mal
angesehen. Ich wollte nur kurz den Elite A/S starten und ein paar
Züge machen. O.M.G. welch Enttäuschung, dafür Geld bezahlen?
Meine Kombi (nicht die von Herr Pohl) ist dem Phoenix-System, wie
ich nun bestätigt bekommen habe, hoch überlegen und dazu auch
noch Zukunftsicher!!
Von Preis/Leistung sollten wir erst gar nicht mehr sprechen.
Parent - By Thorsten Czub Date 2023-01-07 22:16 Upvotes 2
Mir fehlen die Worte angesichts dieses Statements
Parent - - By Peter Weise Date 2023-01-07 20:56 Upvotes 2
Reinhold Stibi schrieb:

Was ich an Stefan Pohl nicht verstehe ist dass er den Phoenix schlecht macht. Er hat ihn ja gar nicht und kann deshalb im Gegensatz zu mir
nicht objektiv urteilen; seine Kenntnisse sind nur aus 2er Hand nicht aus eigener praktischer Erfahrung.


Und was machen sie? Sie reden über ein System (BearChess mit oder ohne Tablet) welches sie, wenn man
ihre Äußerungen betrachtet, überhaupt nicht kennen! Sie sprechen von umständlicher Bedienung, Einarbeitung,
Expertenwissen u.s.w.
Ich bin absolut KEIN Experte in Bezug auf Hardware/Software und habe es trotzdem binnen 10 Minuten nach der
Installation von BearChess auf dem Tablet geschafft, eine UCI-Engine meiner Wahl (Little Goliath) zu
installieren und zu bespielen. Ebenso habe ich sofort danach ein Spiel gegen den Elite A/S bestritten (mit der
MessEmu unter BearChess). Wenn ich dies schaffe, dann schaffen das mit Sicherheit alle hier! Und nein, wenn
man etwas in der Art meiner Kombi aktuell kauft, dann ist man selbst mit einem neuem 64-Bit-Windows-Tablet und
einem hochwertigen eBrett bei ca. 700.-- Euro. Der Phoenix kostet inkl. Brett mehr als das Doppelte.
(Teil) Zitat von Kurt Utzinger:
...kann ich nur bestätigen, dass die Kombination von Peter Weise echt das Non-Plus-Ultra ist. Bei dieser Kombination bleiben wirklich keine Wünsche mehr offen.
Parent - - By Reinhold Stibi Date 2023-01-07 22:22
Argumente wollen sie nicht zur Kenntnis nehmen; es hat keinen Wert mit ihnen zu diskutieren;
das war schon in der Vergangenheit so.
Parent - - By Peter Weise Date 2023-01-08 18:43 Upvotes 1
Argumente ? Hatten sie jemals welche in diesem Thread?
Also ehrlich, daß sie weder BearChess noch einen anderen Teil meiner Kombi
kennen haben sie nun hinreichend offen gelegt, jedoch NICHT mit Argumenten.
Ihre "Anmerkungen/Behauptungen" lassen sie in einem schlechten Licht darstehen.
Zwischenzeitlich glaube ich auch nicht mehr, dass sie einen M. Phoenix ihr Eigen nennen!
Zu vieles spricht einfach dagegen, jedoch mit Sicherheit KEINE Argumente.
Up Topic Hauptforen / CSS-Forum / Tablet, Certabo & BearChess vs M. Phoenix
1 2 Previous Next  

Powered by mwForum 2.29.3 © 1999-2014 Markus Wichitill