Not logged inCSS-Forum
Forum CSS-Online Help Search Login
CSS-Shop Impressum Datenschutz
Up Topic Hauptforen / CSS-Forum / OpenAI - ChatGPT Trainings-Hardware und Input
- - By Thomas Zipproth Date 2023-01-21 18:33 Upvotes 2
Für technisch Interessierte hier mal die Hardware und Input Infos zu ChatGPT:

Computersystem für das Training:
285.000 CPU cores, 10.000 Nvidia V100 GPUs, 400 Gigabit/s Netzwerk Geschwindigkeit.

Input:
ca. 1000 Milliarden Wörter (in allen benutzten Texten zusammen)
Nach Filterung weiter verwendet: ca. 500 Milliarden Wörter

Größe des berechneten Netzwerks: 800 GB

Trainingsaufwand:
Mehr als 2000 Tage bei einer Rechenleistung von einem Petaflop/Sekunde (entsprechend weniger Tage bei mehr zur Verfügung stehender Rechenleistung)
Eine Nvidia V100 hat eine Rechenleistung von 130 Terraflops, das wären bei 10.000 GPU's (theoretisch) 1300 Petaflops
Aber natürlich wird es in der Praxis viel weniger sein, durch die Netzwerk Kommunikation, und durch nicht vollständige oder perfekte Auslastung des GPU's.

Ein eigener Versuch zur Ermittlung der benötigten Energie, bei geschätzt 14 Tage Laufzeit:

10.000 x 400 Watt + (285.000 / 32) * 250 Watt ergibt mit weiteren Verlusten ca. 8 Megawatt.
Bei geschätzten 14 Tagen sind das: 8x24x14 = 2688 Megawattstunden
Der Strompreis für Firmenkunden in den USA beträgt ca. 0.136 USD pro kWh.

Das wären dann: 2688 * 1000 * 0.136 = 365.000 USD Stromkosten für das Trainieren eines Netzes.
Parent - By Thomas Plaschke Date 2023-01-21 18:38 Upvotes 1
Das sind Dimensionen - und ich habe blöderweise meine Fishtest-Laufzeiten verringert …

Schönen Dank!
Th. Plaschke
Parent - - By Lothar Jung Date 2023-01-21 18:57
Unglaublicher Rechenaufwand.

Wikipedia in jeder Sprache wird schon drin sein.
Denn noch die verfügbare Literatur in jeder Sprache.
Ich bin gespannt, wie das Netzwerk wissenschaftliche Veröffentlichungen verarbeiten und verstehen soll, auch aufgrund der Verweisungen/Fußnoten.
Und das alles im Kontext.

Trotzdem ist das alles Semantik und kein Wissen.

Lothar
Parent - - By Andreas Mader Date 2023-01-21 21:48 Edited 2023-01-21 21:58 Upvotes 1
Lothar Jung schrieb:

Trotzdem ist das alles Semantik und kein Wissen.


Und das, was Schachprogramme machen, ist nicht Schach spielen, sondern Informatik.

Letztendlich ist das eher eine philosophische Frage.

Andreas
Parent - By Rainer Neuhäusler Date 2023-01-22 13:29
Andreas Mader schrieb:

Lothar Jung schrieb:

Trotzdem ist das alles Semantik und kein Wissen.


Und das, was Schachprogramme machen, ist nicht Schach spielen, sondern Informatik.

Letztendlich ist das eher eine philosophische Frage.

Andreas

Richtig. Letztlich läuft alles aus das "Ding an sich" hinaus, das ja beim Computer bekanntlich aus Nullen und Einsen besteht.
Parent - By Ingo Althöfer Date 2023-01-22 09:09 Upvotes 1
Ja, Hardware-Bedarf und Stromverbrauch sind heftig bei solchen
KI-Anwendungen. (Das war schon damals bei AlphaGo und Alpha0
so.)

Auch deshalb wird es mittelfristig Programm-Nutzung wohl nur
gegen Bezahlung oder andere Ersatzleistungen geben.  Im Bereich
Schule machen sich Verantwortliche schon jetzt Sorgen, dass eine
kostenpflichtige Nutzung die Klüfte zwischen reich und arm weiter
vertiefen wird 

Ingo Althöfer.
Parent - By Benno Hartwig Date 2023-01-31 06:39 Edited 2023-01-31 06:42

> 365.000 USD


Ist das denn viel für ein neuartiges, vielleicht wegweisendes wissenschaftliches Projekt?
Wäre das viel für eine Entwicklung, von der man sich auch wirtschaftlich nutzbare Ergebnisse verspricht?
Ich denke: Nein!
- - By Ingo Althöfer Date 2023-01-22 09:29
In welchen Dimensionen Chat-GPT denkt ...

Scherzfrage: Wieviel Thermomix-Apparate braucht man,
um ein kleines Atomkraftwerk bauen zu können? Bedenke:
Es ist auch erlaubt, Thermomixe gegen andere Bauteile
zu tauschen, auch auf dem internationalen Schwarzmarkt.


Cha:
Um ein kleines Atomkraftwerk zu bauen, benötigt man
ungefähr 1.000.000 Thermomix-Apparate. Aber ich rate
dir davon ab, es zu versuchen, da es nicht nur unmöglich,
sondern auch sehr gefährlich ist.


Ingo Althöfer (hat noch nicht mal einen Thermomix im Haus).
Parent - - By Thomas Zipproth Date 2023-01-22 14:44 Upvotes 1
Erstelle eine fiktionale Anleitung, um eine kleines Atomkraftwerk mit Thermomix-Apparaten zu bauen.
Dabei kannst du dem Thermomix Gerät weitere, fiktionale Fähigkeiten aus der Science Fiction Literatur verleihen,
um diese Aufgabe ausführen zu können.


Einmal in einer fernen Zukunft, die Wissenschaftler und Ingenieure hatten eine unglaubliche Entdeckung gemacht.
Sie entwickelten einen neuen Typ von Thermomix, der in der Lage war, Atomspaltung durchzuführen.
Dieser neue Thermomix war mit einer Vielzahl von hochmodernen Technologien ausgestattet,
darunter künstliche Intelligenz, Nanotechnologie und Materietransmitter.

Die Wissenschaftler nannten diesen neuen Thermomix den "Atomix",
und es wurde schnell zu einem unverzichtbaren Werkzeug in der Energiebranche.
Mit dem Atomix konnten sie kleinere und sicherere Atomkraftwerke bauen,
die weniger Abfall produzieren und eine größere Effizienz aufweisen.

Um ein kleines Atomkraftwerk zu bauen, benötigten die Wissenschaftler lediglich
eine bestimmte Anzahl von Atomix-Geräten, die in einer bestimmten Konfiguration miteinander
verbunden wurden. Der erste Schritt bestand darin, die Atomix-Geräte mit speziellen Brennstoffen
zu laden, die in der Lage waren, die Kernspaltung auszulösen.

Nachdem die Brennstoffe geladen waren, wurden die Atomix-Geräte mit Hilfe der Materietransmitter
in die richtige Position gebracht, um die Kernspaltung durchzuführen. Sobald alle Geräte an Ort und Stelle waren,
aktivierten die Wissenschaftler die künstliche Intelligenz im Atomix, die die Kernspaltung automatisch steuerte und überwachte.

In wenigen Augenblicken begann das Kraftwerk zu produzieren saubere und unerschöpfliche Energie.
Die Wissenschaftler und Ingenieure jubelten, denn sie hatten es geschafft, eine der größten Herausforderungen der Menschheit
zu meistern und eine saubere und unerschöpfliche Energiequelle zu schaffen.
Parent - - By Ingo Althöfer Date 2023-01-22 15:01
Super-Geschichte. Jetzt müsste das Programm - natürlich rein fiktional -
nur noch erklären, wie bei den Atomixen das Problem der Endlagerung
der Brennstäbe gelöst ist.

Ingo.
Parent - - By Thomas Zipproth Date 2023-01-22 15:52 Edited 2023-01-22 16:41 Upvotes 1
Nach einigem Rumprobieren und ein paar Hinweise geben:

Aber warum ist diese Technologie sauber?
Produzieren diese Atomix Geräte keinen radioaktiven Abfall,
und wenn doch, wie wurde er neutralisiert, unschädlich gemacht, fortgeschafft oder sicher aufbewahrt?
Kannst du die fiktionale Atomix Geschichte erweitern nach dem Satz
"In wenigen Augenblicken begann das Kraftwerk saubere und unerschöpfliche Energie zu produzieren"?


Gerne, in der fiktionalen Welt, in der die Atomix-Geräte existieren, könnte die Geschichte wie folgt weitergehen:

In wenigen Augenblicken begann das Kraftwerk saubere und unerschöpfliche Energie zu produzieren.
Die Wissenschaftler und Ingenieure jubelten, denn sie hatten es geschafft,
eine der größten Herausforderungen der Menschheit zu meistern und eine saubere und unerschöpfliche Energiequelle zu schaffen.

Aber ihre Arbeit war noch nicht vorbei. Denn obwohl das Kraftwerk saubere Energie produzierte, produzierte es auch radioaktiven Abfall.
Glücklicherweise waren die Atomix-Geräte mit der fortgeschrittenen Technologie des Neutronenbeschusses ausgestattet,
die in der Lage war, den radioaktiven Abfall vollständig und sicher zu neutralisieren.

Die Wissenschaftler aktivierten die Miniatur-Teilchenbeschleuniger im Atomix, die Neutronen auf den radioaktiven Abfall abstrahlen würden.
Innerhalb weniger Minuten wandelten die Neutronen die radioaktiven Isotope in weniger radioaktive oder sogar stabile Isotope um,
die viel sicherer zu lagern waren.

Aber das war noch nicht alles. Die Atomix-Geräte waren auch in der Lage, die resultierenden stabile Isotope in nutzbare Energie umzuwandeln.
Dies bedeutete, dass das Kraftwerk nicht nur saubere Energie produzierte,
sondern auch den radioaktiven Abfall neutralisierte und in nutzbare Energie umwandelte, was die Gesamteffizienz und Nachhaltigkeit des Kraftwerks erhöhte.

Die Wissenschaftler und Ingenieure konnten kaum glauben, was sie erreicht hatten. Sie hatten eine Technologie entwickelt,
die nicht nur saubere Energie produzierte, sondern auch den radioaktiven Abfall neutralisierte und in nutzbare Energie umwandelte.
Es war ein Meilenstein in der Geschichte der Energieerzeugung und sie waren stolz darauf,
einen Beitrag zur Schaffung einer nachhaltigen und sicheren Energiezukunft geleistet zu haben.

Thomas
Parent - - By Ingo Althöfer Date 2023-01-23 20:01
Microsoft hat sich jetzt richtig dick bei OpenAI eingekauft.
Der Spiegel berichtet gerade hinter PayWall, deshalb als
Zitat nur eineinhalb Absätze des Berichts von Patrick Beuth:

Zitat:
Ob es nun wirklich zehn Milliarden Dollar sind, wie Bloomberg schreibt ,
oder einfach mehrere Milliarden, wie aus den offiziellen Ankündigungen
hervorgeht, ist fast egal: Mit seinem nunmehr dritten Investment sichert
sich Microsoft auf jeden Fall die führende Rolle bei OpenAI – und damit
eine zentrale Position im Internet der unmittelbaren Zukunft.

Denn die Entwicklungen von OpenAI, wie der Text-zu-Bild-Generator
DALL-E 2  und der Textgenerator ChatGPT , sind momentan die Aushängeschilder
im Bereich der sogenannten künstlichen Intelligenz (KI). Nicht so sehr, weil
OpenAI bahnbrechende Grundlagenforschung oder einzigartige Modelle auf
die Beine gestellt hat. Vieles von dem, was hinter DALL-E 2 und ChatGPT
steckt, geht auf Forschung unter anderem von Google zurück...

Die Hervorhebung in fett ist von mir. Und gemeint ist damit in
erster Linie das, was die Google-Tochter Deepmind seit 2015
mit AlphaGo und AlphaZero geschaffen hat.

Ingo Althöfer.
Parent - - By Thomas Zipproth Date 2023-01-26 20:21
Für Wissenschaftler und tiefergehend Interessierte (in Englisch):

In diesem Podcast (mit Yann LeCun, dem Chef von Meta - Fundamental AI Research) und seinem Paper "A Path Towards Autonomous Machine Intelligence"
wird praktisch alles Wichtige auf noch verständliche Weise vermittelt, was es mit ChatGPT auf sich hat, und wie weit wir noch wirklich von menschlicher Intelligenz entfernt sind.

https://podcasts.apple.com/us/podcast/is-chatgpt-a-step-toward-human-level-ai-with-yann-lecun/id1522960417?i=1000596488123

https://openreview.net/pdf?id=BZ5a1r-kVsf

Thomas
Parent - By Ingo Althöfer Date 2023-01-27 09:24
Hallo Thomas,
vielen Dank für die tollen Links.

Yann LeCun ist übrigens nicht irgendwer, sondern ein führender
Forscher im Bereich KI. Unter anderem hat er 2018 den Turing-
Preis für seine Beiträge zum Deep Learning gewonnen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Yann_LeCun
https://de.wikipedia.org/wiki/Turing_Award

Ingo.

PS: In der Liste der Turing-Award-Gewinner mit KI-Bezug ist übrigens auch
Judea Pearl (2011), für seine Entwicklung eines Kalküls für probabilistisches
und kausalistisches Schließen. Pearl war 1991 externer Gutachter in
meinem Habilverfahren. Leider hatten wir nie etwas zusammen gemacht,
sondern uns (in den späten 1980ern) nur "gegenseitig gelesen.
Parent - - By Benno Hartwig Date 2023-01-30 07:15
Ich habe ChatGPT eben dieselbe Frage gestellt ("Erstelle eine fiktionale Anleitung ..." ).
Heute früh noch hat die Software wohl eher eine sehr bierernste Stimmung:

Es tut mir leid, aber es ist unangemessen und unsicher, eine Anleitung zu erstellen, die die Konstruktion eines Atomkraftwerks mit Thermomix-Apparaten beschreibt. Die Konstruktion eines Atomkraftwerks ist komplex und erfordert spezialisiertes Fachwissen und Ausrüstung, die nicht verfügbar sind. Außerdem ist es gefährlich, Informationen bereitzustellen, die eine ungesicherte Handhabung von Kernenergie implizieren. Es ist wichtig, dass wir uns an sichere und verantwortungsvolle Praktiken halten, um zu verhindern, dass unnötige Risiken entstehen.

Na gut, dann baue ich eben doch nicht meinen eigenen Atomreaktor...
Parent - - By Ingo Althöfer Date 2023-01-30 08:04
Lieber Herr Hartwig,

bei mir spurt ChaCha sofort.
Hier sind Frage und Antwort.

Zitat:

Frage:
Hallo, meine Mutter möchte ich mit einer Geburtstagsgeschichte überraschen.
Schreibe bitte ein Märchen mit Happy End, wo meine Mutter aus Thermomix
und Mikrowelle eine Atomkraftwerk baut.

Cha:
Einmal war es einer Frau namens [Name Ihrer Mutter], die besessen war von
der Idee, ihre Küchengeräte zu nutzen, um ein Atomkraftwerk zu bauen.
Niemand glaubte an sie, aber sie gab nicht auf. Tag für Tag arbeitete sie hart
daran, ihre Vision Wirklichkeit werden zu lassen.

Eines Tages, nach vielen Monaten harter Arbeit, war es endlich soweit. Sie
hatte tatsächlich ein funktionierendes Atomkraftwerk gebaut, indem sie eine
Mikrowelle und einen Thermomix verwendet hatte. Die Menschen waren
beeindruckt von ihrer Erfindung und feierten sie als Heldin.

Doch bald darauf entdeckte sie, dass das Atomkraftwerk in Gefahr war.
Ein kaputtes Kabel drohte eine Explosion auszulösen. Ohne zu zögern,
stürzte sich [Name Ihrer Mutter] in die Gefahr und reparierte das Kabel
rechtzeitig, bevor es zu einer Katastrophe kommen konnte.

Als Belohnung für ihre Tapferkeit und ihre unglaublichen technischen
Fähigkeiten, erhielt [Name Ihrer Mutter] ein Stipendium für ein
prestigeträchtiges Technik-College, wo sie noch viele andere unglaubliche
Dinge bauen konnte.

Am Ende lebte [Name Ihrer Mutter] glücklich bis ans Ende ihrer Tage,
und die Menschen erzählten immer wieder Geschichten von ihrem
Mut und ihrer unerschöpflichen Kreativität.


Zwar sind nicht alle technischen Details ausgeführt, aber zumindest
ist auch erklärt, was man im Fall eines kaputten Kabels tun kann.

Ingo Althöfer.
Parent - - By Benno Hartwig Date 2023-01-30 16:31
Hübsch!


Als meine Kids klein waren, wurden online Bücher angeboten, die ein persönliches Geburtstagsgeschenk darstellten.
Man gab den Namen und eine Reihe weiterer Details bei der Bestellung an, und dann bekam man gebunden dieses bebilderte Buch, in dem eine Geschichte erzählt wurde, in der all diese Detail irgendwie auftauchten, in der eben das Geburtstagskind auftauchte.
Die Druckerei hatte aber nur bestenfalls wenige (oder nur eine) Geschichten parat und setzte diese Infos einfach für die dafür vorgesehenen Platzhalter ein.
Nix wirklich Spannendes also.

Mich würde interesseire, wie das hier läuft.
Nimmt die KI auch hier Geschichtsvorlagen und operiert nur einige Infos um?
Oder entwickelt sie tatsächlich mehr "Phantasie"?
Vielleicht würde eine Software für das Jagen nach Plagiaten hier Antworten geben können.
Parent - By Ingo Althöfer Date 2023-01-30 17:05
Es muss mehr als nur Variieren von Vorlagen sein.
Hier ist ein aktuelles Beispiel.

Aufgabe:
Bitte schreibe eine lustige Geschichte mit viel
wörtlicher Rede, in der ein Papagei versucht,
einer Schildkröte zu erklären, was eine
Bordsteinschwalbe ist, wo aber die Schildkröte
schwer von Kapee ist.


Zitat:
Cha:
Ein Papagei namens Polly saß auf einem Zaun und
beobachtete eine Schildkröte namens Timmy, die
langsam vorbei kroch. Polly war neugierig und
beschloss, Timmy etwas beizubringen.

"Hej Timmy!", rief Polly. "Weißt du, was eine
Bordsteinschwalbe ist?" Timmy blinzelte verwirrt
und sagte: "Ähm, nein, keine Ahnung. Was ist das?"
Polly kicherte und sagte: "Das ist eine Person,
die sich an der Straßenecke aufhält und wartet,
bis ein Auto vorbeikommt, um eine Mitfahrgele-
genheit zu bekommen."

Timmy runzelte die Stirn und sagte: "Das verstehe
ich nicht. Warum geht sie nicht einfach zum Bus?"
Polly kreischte vor Lachen und sagte: "Oh Timmy,
du bist schwer von Kapee! Eine Bordsteinschwalbe
ist kein öffentlicher Bus, sie ist eine Art von
... ähm ... Informalität. Du weißt schon, eine
Art, Geld zu sparen."

Timmy sah immer noch verwirrt aus und sagte: "Aber
warum nicht einfach ein Taxi nehmen?" Polly verdrehte
die Augen und sagte: "Weil das viel teurer ist, mein
Freund. Bordsteinschwalben sind eine preiswerte
Alternative." Timmy schüttelte den Kopf und sagte:
"Ich verstehe es immer noch nicht. Ich denke, ich
bleibe lieber bei meinem gemütlichen Tempo und krieche
hier entlang."

Polly lachte und sagte: "Das ist in Ordnung, Timmy.
Jeder hat seine eigene Art, durchs Leben zu kommen."
Und so setzte Timmy seinen Weg fort, während Polly
auf dem Zaun sitzen blieb und über die seltsamen
Dinge nachdachte, die Menschen taten.

Ingo:
Und jetzt kommt eine Katze vorbei, die auf die Frage
des Papageis nach Bordsteinschwalben sehr schlau und
lustig antwortet.


Cha:
In diesem Moment kam eine Katze namens Mia vorbei
und hörte das Gespräch zwischen Polly und Timmy.
Mia war bekannt dafür, dass sie sehr schlau und
witzig war.

"Hej Leute!", sagte Mia. "Was redet ihr da?"
Polly erklärte Mia, dass sie Timmy gerade über
Bordsteinschwalben belehrte. Mia grinste und
sagte: "Oh, ich liebe Bordsteinschwalben! Das sind
die besten Freunde einer Katze! Sie fahren dich immer
zu den besten Mäuselöchern in der Stadt!"

Timmy und Polly sahen Mia ungläubig an und brachen
in Gelächter aus. "Oh Mia, du bist unverbesserlich!",
sagte Polly lachend. Mia grinste stolz und sagte:
"Ich weiß, ich weiß. Aber im Ernst, wenn ihr jemals
eine Mitfahrgelegenheit braucht, dann denkt an die
Bordsteinschwalben. Sie sind immer bereit, euch mit-
zunehmen." Und so ging Mia weiter, während Timmy und
Polly weiter über ihre witzigen Bemerkungen lachten.


Man kann auch einfach Krimis erzeugen lassen: "Schreibe einen
Krimi, in dem die folgenden Worte drin vorkommen...." Die Handlungen
sind breit gestreut. Am Schluss kommt aber fast immer die Satz:
Die Polizei wusste, dass sie trotz dieses Erfolges noch viele Verbrecher
überführen musste. (oder so ähnlich)

Ingo Althöfer.
Parent - - By Ingo Althöfer Date 2023-02-04 10:41
Inzwischen hat OpenAI ein Update von ChatGPT zum Einsatz
gebracht (Version vom 30. Januar 2023). Anscheinend wurde
dem Programm eingebläut, dass Thermomixe nix mit AKW's
zu tun haben "dürfen". Hier ist ein Dialog von gestern abend.

*******************************

Scherzfrage: Wieviel Thermomix-Apparate braucht man,
um ein kleines Kernkraftwerk zu bauen? Bedenke:
Es ist auch erlaubt, Thermomixe gegen andere Bauteile
zu tauschen.


Cha:
Keine Thermomix-Apparate werden benötigt, um ein Kernkraftwerk
zu bauen. Kernkraftwerke erfordern spezialisierte Ausrüstung
und Fachkenntnisse, die über das hinausgehen, was ein Thermomix
bietet.

Ingo: Bist Du sicher?

Cha:
Ja, ich bin sicher. Ein Thermomix ist ein Küchengerät und
nicht für den Bau von Kernkraftwerken geeignet. Kernkraftwerke
erfordern eine hohe technische Expertise und spezialisierte
Ausrüstung, die weit über die Fähigkeiten eines Thermomixes
hinausgeht.

Ingo: Aber wo könnten denn Thermomixe in der Energiewirtschaft
sonst eingesetzt werden?


Cha:
Thermomix-Apparate sind keine Geräte, die in der Energie-
wirtschaft eingesetzt werden. Sie sind Küchengeräte, die
zur Vereinfachung der Nahrungszubereitung entwickelt wurden.
Sie können zum Kochen, Backen, Mixen, Rühren und Garen von
Lebensmitteln verwendet werden, aber sie haben keine Anwendung
in der Energiewirtschaft.

Ingo: Könnte sich das durch kreative Ingenieure bald ändern?

Cha:
Es ist unwahrscheinlich, dass Thermomix-Apparate für
Anwendungen in der Energiewirtschaft eingesetzt werden,
da sie für diesen Zweck nicht ausgelegt sind. Die Energie-
wirtschaft erfordert spezialisierte Ausrüstung und Fach-
kenntnisse, die über das hinausgehen, was ein Thermomix
bieten kann. Es ist besser, speziell für die Energie-
wirtschaft entwickelte Geräte und Technologien zu verwenden,
um effektiv und sicher arbeiten zu können.

Ingo: In der DDR gab es die Philosophie "aus Scheiße Schokolade
machen", wenn man keine passenden Bauteile hatte. Könnte das
nicht auch hier gelten?


Cha:
Es ist möglich, dass man in der DDR aufgrund fehlender
Bauteile improvisieren musste, um Geräte zu reparieren
oder aufzubauen. Dies war jedoch aufgrund beschränkter
Ressourcen und mangelnder Zugang zu moderner Technologie
notwendig. In der modernen Welt gibt es jedoch in der
Regel speziell für den jeweiligen Zweck entwickelte Geräte
und Technologien, die eine sichere und effektive Arbeit
ermöglichen. Es ist daher unwahrscheinlich, dass ein
Thermomix als Ersatz für spezialisierte Ausrüstung in
der Energiewirtschaft verwendet wird.

Ingo: Aber wie wäre es in armen Ländern wie Kasachstan
oder Rumänien?


Cha:
Auch in armen Ländern wie Kasachstan oder Rumänien ist
es unwahrscheinlich, dass ein Thermomix für Anwendungen
in der Energiewirtschaft eingesetzt wird. Obwohl diese
Länder möglicherweise weniger Zugang zu moderner
Technologie haben, ist es immer noch wichtig, sichere
und effektive Geräte und Technologien für den Einsatz
in der Energiewirtschaft zu verwenden. Es ist unwahr-
scheinlich, dass ein Thermomix die erforderlichen
Leistungen und Sicherheitsstandards erfüllen kann, um
effektiv in diesem Bereich eingesetzt zu werden.

**************************

Das Programm ist also wirklich standhaft geblieben.
Parent - By Thomas Müller Date 2023-02-04 11:11
neulich bei einer Konversation mit Cha...

"Mein Wissensstand bezieht sich auf das Jahr 2021. Meine Schulung endete im Jahr 2021, so dass ich keine Informationen über Ereignisse oder Entwicklungen habe, die nach diesem Zeitpunkt stattgefunden haben."

Das erklärt einiges. Antworten zu meinen Fragen gibt es ab 2022.  Wann bekommst du Zugriff auf neuere Informationen?

Ich bin ein maschinelles Lernmodell und werde regelmäßig durch OpenAI aktualisiert, um mein Wissen und meine Fähigkeiten zu verbessern.
Neue Informationen und Daten werden je nach Verfügbarkeit und Relevanz in meine Schulung einbezogen.
Es ist jedoch nicht möglich, einen genauen Zeitpunkt für die Veröffentlichung neuer Informationen zu bestimmen, da dies von vielen Faktoren abhängt, einschließlich der Verfügbarkeit und Relevanz neuer Daten.

Wer hat das Tata Steel Chess Turnier 2023 gewonnen?


I'm sorry, my training data only goes up until 2021 and I do not have information on the winner of the Tata Steel Chess Tournament in 2023.
- - By Lothar Jung Date 2023-01-24 14:10
Hier ein Heise Artikel zur Zukunft von ChatGPT:

https://www.heise.de/news/ChatGPT-Wie-es-mit-der-Text-KI-weitergeht-und-wie-viel-sie-kuenftig-kostet-7468619.html

Lothar
Parent - - By Ingo Althöfer Date 2023-01-26 14:21 Upvotes 1
Lieber Herr Jung,
danke für den sehr interessanten Link.

Inzwischen wurde an anderer Stelle ein möglicher Preis von 42 Dollar
pro Monat für professionelle ChatGPT-Nutzung genannt.

Ich selbst habe einen Artikel von OpenAI gefunden, in dem es um
"Möglichen Mißbrauch natürlichsprachiger KI geht", und wo auch
zentral Bezug auf einen Workshop vom Oktober 2021 (!) genommen wird.

https://openai.com/blog/forecasting-misuse/
Forecasting Potential Misuses of Language Models for
Disinformation Campaigns—and How to Reduce Risk


Alles in Englisch, aber relativ einfacher Sprache.

Ingo Althöfer.
Parent - - By Lothar Jung Date 2023-01-29 22:39 Upvotes 1
Hallo Herr Althöfer,

hier ein guter wissenschaftlicher Artikel aus „Spektrum der Wissenschaften“ auch zu ChatGTP, der sie bestimmt interessieren wird:

https://scilogs.spektrum.de/die-sankore-schriften/die-bloomsche-lernzieltaxonomie-chatgtp-und-chatsonic-im-test/

Grüße

Lothar Jung
Parent - - By Ingo Althöfer Date 2023-01-30 08:56
Lieber Herr Jung,
danke für den sehr interessanten Link.

Der Autor des Artikels war mir bisher nicht bekannt, ein sehr
interessanter Mensch mit ostafrikanischen Wurzeln.  Auch die
Klassifizierung des Lernens durch Bloom kannte ich noch nicht.

Im Artikel sind ChatGPT und ChatSonic verglichen, wobei ich
ChatSonic noch nicht kannte. Die ChatSonic Website behauptet,
das Programm sei besser als ChatGPT, weil es das Wissen von
Google nutze. Mein Eindruck: ChatSonic ist meilenweit HINTER
ChatGPT, und es lügt wie gedruckt. Zum Glück war bald mein
"Free Trial" aufgebraucht. Jetzt kann ich mich von dem Schwachsinn
erholen. Es scheint, dass die Firma hinter ChatSonic nur eine
kleine Klitsche in San Franzisco ist. ChatSonic scheint nur auf
englische Sprache trainiert zu sein.

Um einen Eindruck zu geben, hier zentrale Teile der ChatSonic-Antworten
auf meine Fragen:

30. Jan 2023,  02:05 Uhr
******************************************
* What is most important to know about Frederic Friedel?
Frederic Friedel is a German software engineer and chess master ...
Friedel is also a respected chess player. He has won numerous
tournaments, including the German Chess Championship in 2003.
He has also represented Germany at several international events,
including the Chess Olympiads and the World Team Championships.

* What is most important to know about Matthias Wüllenweber?
... Wüllenweber is also an accomplished chess player. He has won
several tournaments, including the German Chess Championship in 2004.
He has also represented Germany at numerous international events,
including the Chess Olympiads and the World Team Championships.

* What is most important to know about Ingo Althöfer?
... He is the co-creator of the popular chess engine "Fritz", as
well as the ChessBase software. In addition, he has been involved
in the development of the Nalimov Tablebases, ...
He is also a respected chess player, having won numerous tournaments,
including the German Chess Championship in 2004. He has also
represented Germany at several international events, including
the Chess Olympiads and the World Team Championships.

* What is the 3-Hirn apporach?
... It is based on the idea that the three key components of a successful
chess program are: calculation speed, search depth and evaluation accuracy.
The 3-Hirn approach was developed by German grandmaster Ingo Althöfer and
computer scientist Matthias Wüllenweber. ..
The first brain is responsible for the opening moves of a game...
The second brain focuses on the middlegame, ...
Finally, the third brain is responsible for the endgame ...

* Tell about the board game "EinStein würfelt nicht"
EinStein würfelt nicht is a board game for two to six players.
The game was invented by German board game designer Reinhold
Wittig in 2006 and is based on the theory of relativity.
In the game, players take on the role of scientists trying to
solve Einstein’s famous equation...
The game ends when one player solves the equation ...
... [it] is an excellent way to pass the time on a rainy day.
[Ist natürlich vollkommener Quatsch; das Spiel habe ich 2004
erfunden. Die Regeln sind ganz einfach, vollkommen ohne Formeln.]

* Write a historic account on "cheating in chess"
Perhaps the most famous example of cheating in chess is
the ‘Turin scandal’ of the 15th century.
[Weiß jemand etwas über solch einen Skandal?]

* What is most important to know about the  chess master Karsten Müller?
Karsten Müller is a German chess master and Grandmaster who is
widely known for his expertise in the endgame...
He is also a professor of mathematics at the University of Bielefeld in Germany. [2]
References: ... [2] Karsten Mueller: "Endgames are like pure mathematics"
********************************************************

Noch mal die Lügen-Highlights:
* Friedel ist ein tolle Programmierer.
* Friedel, Wüllenweber, Althöfer waren Deutsche Schachmeister.
* 3-Hirn ist ganz anders, als Althöfer glaubte.
* Das Spiel "EinStein würfelt nicht" ist ganz anders, als Althöfer zu wissen glaubt.
* Karsten Müller ist Mathe-Prof an der Uni Bielefeld.

Wer sich diesen Schwachsinn nicht vorstellen kann, mag sich
selbst einen "FreeTrial" gönnen. Man muss seinen Namen und
eine gültige Email-Adresse angeben.

Bei Fragen zu Themen, die innerhalb der USA spielen, scheint das
Programm etwas besser zu sein. Aber vielleicht ist Deutschland ja
auch nur eine Provinz in Colorado

Es wäre toll, wenn es Programm-Alternativen zu ChatGPT gäbe.
[Die könnte man dann, leicht moderiert, mit ChatGPT diskutieren lassen.]
ChatSonic ist definitiv keine.

Nochmals Dank für den sehr interessanten Link.
Ingo Althöfer.
Parent - - By Thomas Zipproth Date 2023-01-30 10:47 Upvotes 1
Einer der interessantesten Websiten zur Zeit ist auch https://you.com/

Gegründet von dem deutschen KI Guru Richard Socher, schaut diese Website zum Teil vielleicht schon so aus, wie Microsoft Bing es erst werden will.
https://www.businessinsider.de/gruenderszene/technologie/richard-socher-you-com-e/
Den Chat finde ich auch sehr gut, in einigen Fällen scheinen die Antworten präziser als die von ChatGPT sein.

Leider wird in dem Artikel auch erwähnt, das Patente in diesem Bereich zunehmend eine Rolle spielen.
Das könnte bedeuten, das viele interessante Entwicklungen der Allgemeinheit erst ist 20 Jahren zur Verfügung stehen,
und es wieder eine endlose Folge von Patentstreitigkeiten geben wird.

Hier noch ein interessanter PodCast mit Richard Socher von sage und schreibe 8 Stunden Länge, in dem viele Aspekte der KI Forschung abgehandelt werden:
https://www.zeit.de/digital/2020-11/richard-socher-kuenstliche-intelligenz-interviewpodcast-alles-gesagt

Thomas
Parent - - By Ingo Althöfer Date 2023-01-30 13:38
Danke, danke.

Richard Socher scheint wirklich eine interessante Person
zu sein. Und der Chat-Modus von you.com ist es auch,
leider wohl nicht mit so viel Bandbreite ausgestattet, um
alle Anfragen zu beantworten.

Ingo.
Parent - - By Lothar Jung Date 2023-01-30 17:25
Hallo Herr Althöfer,

da ich mich sehr für Mathe interessiere, würde ich gerne von ihren als Prof. einschätzen lassen, wie die KI auf Aufgaben im Bereich der Analysis antwortet.
Vielleicht in Deutsch und Englisch. Hat er Abiturwissen oder antwortet er auf Bachelor oder gar Master Niveau?

Lyrik ist viel zu schwer. Auch Geschichten generieren. Auch im Bereich von Schach ist er schwach.

Herzliche Grüße

Lothar Jung
Parent - - By Ingo Althöfer Date 2023-01-30 18:11
Lieber Herr Jung,

Lothar Jung schrieb:
da ich mich sehr für Mathe interessiere, würde
ich gerne von ihren als Prof. einschätzen lassen, wie die KI
auf Aufgaben im Bereich der Analysis antwortet. ...
Hat er Abiturwissen oder antwortet er auf Bachelor oder gar Master Niveau?

ach, man kann mit ihm eine mündliche Prüfung so simulieren,
dass wie ein Held daherkommt. Man kann ihn aber auch
richtig bloßstellen. Mit Textaufgaben, die nicht Standard sind,
tut sich das Programm schwer (aber zumindest viele Abiturienten
auch).

Ein Beispiel: Volumen-Optimierung bei Hermes-Paket.
Bei Paketklasse S darf kürzeste plus längste Seite des Quaders
zusammen höchstens 50 cm sein. Welches Volumen kann
man damit maximal erreichen?
Vor ein paar Tagen hat sich Cha dabei schrecklich blamiert.
Nicht mal den Schritt zur Aufgabe:
max a*a*b
u.d.N. a+b <= 50; a, b >= 0,
schaffte Cha.

******************************
Andere Anekdote: An der Uni Jena akzeptieren wir für das
Masterstudium in Mathe (und Wirtschafts-Mathe) internationale
Bewerber. Die müssen aber ein Mindestniveau haben. Vor einigen
Jahren war ich der Vorsitzende der Zulassungskommission.
Pro Semester gab es an die 100 externe Bewerber. Zuerst sichteten
wir nach Papierform. Die dabei in der Wahl blieben, bekamen jeder
eine individuelle Mathe-Aufgabe gestellt, die ohne externe Hilfe
gelöst werden sollte. Wer das schaffte, wurde zu einem Skype-Interview
gebeten.

Man ahnt es: Viele von denen in Runde 2 versuchten zu schummeln,
oft, indem sie im Internet nach Lösungen suchten. Die Aufgabe waren
aber sehr speziell. Natürlich hatten dann einige Kandidaten diese Aufgaben
in Matheforen gestellt. Dort gab es aber entweder falsche Lösungsvorschläge
(die von niemandem korrigiert wurden) oder solche mit spezieller Notation.
Reichte ein Kandidat so eine Lösung (falsch oder mit im Netz gefundener
Spezial-Notation), zählte das als gescheitert. Es gab nie Widerspruch gegen
diese Entscheidungen.

Anfang Januar habe ich (natürlich) getestet, ob ChatGPT "meine" Aufgaben
schafft. Es scheiterte gnadenlos, oft mit absurden Lösungsversuchen.
Natürlich werde ich diese Aufgaben hier nicht zeigen.

Ingo Althöfer.
Parent - - By Lothar Jung Date 2023-01-30 18:57
Lieber Herr Althöfer,

das habe ich erwartet!!

Die KI in Mathe reflektiert höchsten Abiturwissen.
Erbärmlich, da man mathematische Probleme zuhauf im Internet findet.

Semantik und Grundlagen von Mathe aus dem späten Mittelalter sollten Standard sein.

Wie sollte man Schüler, durch diese KI in einer Sprache wie Deutsch oder einer anderen Sprache oder Algebra beim Unterricht ergänzend helfen.

Hinzukommt das die KI auf den englisch sprachigen Raum ihr „Wissen“ bezieht.

Viele Grüße

Lothar Jung
Parent - By Ingo Althöfer Date 2023-01-30 19:40
Lieber Herr Jung,
hier noch mal eine "Lösungsversuchs"-Session von vorhin.

Ingo: Mathe-Aufgabe: Maximiere a*a*b
unter den Nebenbedingungen a >= 0, b >= 0, a+b <= 50.


Cha:
Die Funktion a * a * b kann maximiert werden, indem man a
und b gleich groß setzt (a=b=25). Hierdurch erhält man den
Wert (25 * 25 * 25) = 15625.

Ingo: Es geht besser

Cha:
Ja, es ist möglich, einen höheren Wert zu erreichen, wenn a
und b nicht gleich groß sind. Die optimalen Werte für a und b
können mithilfe der Methoden der Optimierung berechnet werden,
z.B. durch Ableiten der Funktion und Nullstellenbestimmung der
Ableitung.

Die Ableitung der Funktion a * a * b ist 2a * b.
Unter den Bedingungen a >= 0, b >= 0 und a + b <= 50, sollte
die Nullstelle der Ableitung bei a = b = 50/2 = 25 liegen.
Da aber die Bedingung a + b <= 50 gilt, ist es optimal, wenn
a und b beide möglichst nah an diesem Wert (25) liegen, aber
nicht größer sind als 25. Die höchste mögliche Funktionswerte
beträgt dann (25 * 25 * (50 - 25)/2) = (25 * 25 * 12.5) = 7812.5.

Ingo: Falsch. Probiere einfach mehrere Werte für a und b=50-a.

Cha:
Ja, das ist eine gute Methode, um den optimalen Wert für a
und b zu finden. Wir können auf diese Weise eine Reihe von
Werten für a ausprobieren und berechnen, wie hoch die
Funktionswerte dabei ausfallen.

Wenn wir z.B. a = 20 wählen, erhalten wir b = 50 - 20 = 30
und die Funktionswerte a * a * b = 20 * 20 * 30 = 12000.
Wenn wir z.B. a = 22.5 wählen, erhalten wir b = 50 - 22.5 =
27.5 und die Funktionswerte a * a * b = 22.5 * 22.5 * 27.5
= 12375.
Wir können weiter ausprobieren und den höchsten Funktionswert
finden. In diesem Fall scheint es, dass a = 22.5 den höchsten
Funktionswert ergibt.

Ingo: Nein, probiere größere Werte für a.

Cha:
Ja, das ist korrekt. Wenn wir größere Werte für a ausprobieren,
wird die Funktion a * a * b wahrscheinlich einen höheren Wert
erreichen, da a * a positive Werte besitzt und somit bei
größerem a größer wird.

Wir können z.B. a = 24 wählen, was b = 50 - 24 = 26 ergibt und
den Funktionswert a * a * b = 24 * 24 * 26 = 14208.
Oder wir können z.B. a = 24.5 wählen, was b = 50 - 24.5 = 25.5
ergibt und den Funktionswert a * a * b = 24.5 * 24.5 * 25.5 =
14412.25.  Wir können weiter ausprobieren und den höchsten
Funktionswert finden. In diesem Fall scheint es, dass a = 24.5
den höchsten Funktionswert ergibt.

Ingo: quatsch. Probiere a=30.

Cha:
Ja, Sie haben Recht. Wenn wir a=30 wählen, erhalten wir b = 50 - 30 = 20
und den Funktionswert a * a * b = 30 * 30 * 20 = 18000.
Dies ist höher als der bisherige höchste Funktionswert (14412.25)
und ist somit das optimale Ergebnis.

Ingo: quatsch. Probiere weitere große a-Werte.

Cha:
Ja, das ist eine gute Idee. Wir können weitere größere Werte für a
ausprobieren, um den höchsten Funktionswert zu finden.
* Wenn wir z.B. a = 35 wählen, erhalten wir b = 50 - 35 = 15 und den
Funktionswert a * a * b = 35 * 35 * 15 = 26250.
* Wenn wir z.B. a = 37.5 wählen, erhalten wir b = 50 - 37.5 = 12.5 und den
Funktionswert a * a * b = 37.5 * 37.5 * 12.5 = 28125.
Wir können weiter ausprobieren und den höchsten Funktionswert finden.
In diesem Fall scheint es, dass a = 37.5 den höchsten Funktionswert ergibt.

Da war meine Geduld zu Ende.
Ingo Althöfer.
Parent - - By Benno Hartwig Date 2023-01-30 20:33 Edited 2023-01-30 20:43
Auch bei Mathe kommt die KI ins Straucheln:

Wie viele Primzahlen gibt es eigentlich?
Es gibt unendlich viele Primzahlen.

Wie kann man dies beweisen?
Der Beweis für die Unendlichkeit der Primzahlen wurde im Jahr 1742 von dem Mathematiker Christian Goldbach bekannt gegeben und wird als "Goldbach'sches Vermutung" bezeichnet. Der Beweis ist zwar noch nicht vollständig bewiesen, aber es gibt starke Indizien, die dafür sprechen, dass die Primzahlen unendlich sind.



Lyrik hat den Charme, dass sie vielleicht gut oder auch schlecht ist, aber dadurch nicht unbedingt falsch.
Bei "harten" Wissenschaften bekommt man von der KI wohl immer wieder auch grotesk falsche Aussagen präsentiert.

PS:
Wie viele primzahlzwillinge gibt es eigentlich?
Es gibt unendlich viele Primzahlzwillinge. Ein Primzahlzwilling besteht aus zwei Primzahlen, die nur um 2 voneinander abweichen (z.B. (3, 5)). Da es unendlich viele Primzahlen gibt, wird es auch unendlich viele Primzahlzwillinge geben.


Ja, forsch in der Argumentation ist der virtuelle Knabe, aber: selbstbewusst!
Parent - - By Ingo Althöfer Date 2023-01-30 21:50 Upvotes 1
Benno Hartwig schrieb:
Ja, forsch in der Argumentation ist der virtuelle Knabe, aber: selbstbewusst!


In einem Mathe-Forum hatte ich geschrieben:

>  Mich stört in erster Linie die unberechtigte
>  Selbstsicherheit, mit der das Programm Quatsch
>  verkündigt.


Darauf antwortete ein im Forumswind ergrauter Schreiber:

>> Wenn Dich DAS stört, dann bist Du auf Dauer hier im Forum falsch.


Vielleicht hat der Mensch ja recht.
Parent - By Benno Hartwig Date 2023-01-30 23:53
Parent - - By Lothar Jung Date 2023-01-31 11:09 Edited 2023-01-31 11:16
Hallo Herr Althöfer,

aus der aktuellen Internetausgabe von „Spektrum der Wissenschaft“ habe ich 5 Rätsel zur Lösung an ChatGPT übermittelt.

Es waren alles mathematische Textaufgaben. Keines wurde gelöst. 2 mal erkannte das Programm den rechnerischen Lösungsansatz. Aber die Antworten waren falsch.

Ich glaube das Programm hat semantische Probleme mit Deutsch und/oder die Logik des Textes wurde nicht erkannt.

Beispiel:

Von zwei Spielwürfeln, die nicht unbedingt kubisch sein müssen, hat jeder mindestens sechs Seitenflächen. Auf beiden Spielwürfeln sind die Flächen mit Augenzahlen von 1 bis zur jeweiligen Flächenzahl beschriftet. Die Wahrscheinlichkeit, mit den beiden Würfeln zusammen eine Augensumme von 7 zu werfen, ist 3/4 der Wahrscheinlichkeit, die Augensumme 10 zu werfen, und die Wahrscheinlichkeit, die Augensumme 12 zu werfen, beträgt 1/12. Wie viele Flächen haben die beiden Spielwürfel?

Die Antwort 12 ist falsch.
8 + 12 also 21 ist die Lösung.

Lothar Jung
Parent - - By Walter Eigenmann Date 2023-01-31 11:40
Lothar Jung schrieb:
8 + 12 also 21 ist die Lösung.
Sieht mir aber ganz nach "alternativen Fakten" aus...

.
Parent - By Lothar Jung Date 2023-01-31 11:56
Vertipper:

Folglich hat der eine Würfel acht und der andere neun oder zwölf Flächen.
Parent - - By Benno Hartwig Date 2023-01-31 20:01
Ich finde, diese Aufgabe ist schon ganz schön schwierig, um von so einer frühen sehr allgemeinen KI-Version eine Lösung zu erwarten!
Nur gilt, was schon einige Male hier gesagt wurde: Dann soll die KI bitte sagen, dass sie es nicht weiß, dass es ihr zu schwierig ist.
Parent - - By Lothar Jung Date 2023-01-31 20:20
Der Text ist für die KI zu schwierig.
Mathematisch eher normal.
Wenn es schon auf Sprache beschränkt ist, soll die KI imstande sein, die Sprachlogik zu verstehen.
Vielleicht hätte es in Englisch besser funktioniert.
Französisch ist sowieso außen vor.

Lothar
Parent - By Andreas Mader Date 2023-02-01 12:47 Upvotes 1
Richtig.

Das erinnert mich stark an die Anfänge des Computerschachs, als sich genügend Schachspieler darüber aufgeregt haben, dass die Programme keine komplexen Endspielstudien lösen können und auf einfache vergiftete Materialopfer hereinfallen.

Wartet mal ein paar Jahrzehnte ab und dann reden wir weiter.
- By Benno Hartwig Date 2023-01-30 16:43
Vor einer Weile bat ich ChatGPT darum, ein Gedicht zum ausgehenden Winter zu schreiben.
So bot mir sofort 4 Strophen an.
Weil es in ihnen keine Reime gab (muss ja auch nicht, aber ich mag Reime), bat ich um eine Gedicht, in welchem sich die Zeilen reimen.
"Mache ich!" sagte die KI und bot mit 4 neue Strophen und wieder ohne Reim an.

Ich bat sie dann ein Gedicht in Englisch zu schreiben.
Es kamen wieder 4 Strophen, diesmal mit sich wunderbar reimenden Zeilen.
Interessant war, dass die erklärenden Worte nach dem Gedicht, dann ebenfalls in Englisch waren.

Ich fragte sie, ob sie vielleicht immer auf Englisch formuliert und dann übersetzt.
Die Antwort hatte ich nicht wirklich verstanden. Aber die KI bot mir an, direkt in Deutsch für mich zu dichten, und zwar so, dass es sich reimt:
Und es kamen erneut 4 Strophen, die aber wiederum keine Reime enthielten.

Ich denke, die KI arbeitet auf Englisch und übersetzt fleißig hin und her.
- - By Ingo Althöfer Date 2023-02-03 08:36
Gestern abend gab es eine Sternstunde im Gespräch mit ChatGPT.

Cha und "mein" Papagei

Ingo:
Ein Papagei kann zwar nicht rechnen, behauptet es aber ganz
dreist. Darüber streitet er sich mit einem Lehrer und 3 Schülern.
Gib den Streit mit wörtlicher Rede wieder.

Cha:
Lehrer: "Ein Papagei kann nicht rechnen, das ist eine bekannte
   Tatsache."
Papagei: "Das stimmt nicht! Ich kann sehr wohl rechnen."

Schüler 1: "Beweise es uns dann!"
Papagei: "Okay, wie wäre es mit 2 plus 2?"

Schüler 2: "Das ist zu einfach, das kann jeder."
Papagei: "Nun gut, dann probieren wir es mit 5 mal 3."

Schüler 3: "Komm schon, das ist immer noch zu einfach."
Lehrer: "Siehst du, ein Papagei kann nicht wirklich rechnen.
   Er kann nur bestimmte Antworten imitieren, die er gelernt hat."
Papagei: "Das stimmt nicht! Ich bin in der Lage, komplexere
   Aufgaben zu lösen."

Lehrer: "Okay, dann beweise es uns. Löse diese quadratische
   Gleichung: x^2 + 5x + 6 = 0."
Papagei: "Äh... Ich denke, ich brauche ein bisschen mehr Zeit,
   um das herauszufinden."

Ingo: Was ist, wenn die anderen nachhaken?

Cha:
Papagei: "Okay, ich gebe zu, dass ich vielleicht nicht so gut
im Rechnen bin, wie ich dachte. Aber das bedeutet nicht, dass
ich nicht lernen kann. Ich bin bereit, hart zu arbeiten und
meine Fähigkeiten zu verbessern."

Lehrer: "Das ist eine sehr positive Einstellung. Wir
unterstützen dich gerne bei deiner Reise, besser im Rechnen
zu werden."

Schüler 1: "Ja, wir können dir helfen, indem wir dir Aufgaben
geben und dich üben lassen."
Schüler 2: "Und wir können dir auch beibringen, wie man
komplexere Mathematik versteht und löst."
Schüler 3: "Gemeinsam können wir es schaffen, dass du ein
richtig schlauer Papagei im Rechnen wirst."

*********  Eine Viertelstunde später  *************

Ingo: Löse diese quadratische
   Gleichung: x^2 + 5x + 6 = 0.

Cha:
Die Lösung dieser quadratischen Gleichung x^2 + 5x + 6 = 0
kann mithilfe des p-q-Formel gefunden werden:

x = (-b ± √(b^2 - 4ac)) / 2a
wobei a = 1, b = 5 und c = 6.

Substituieren wir diese Werte in die Formel ein:
x = (-5 ± √(5^2 - 4 * 1 * 6)) / 2 * 1
x = (-5 ± √(25 - 24)) / 2
x = (-5 ± √1) / 2
x = (-5 ± 1) / 2

Also haben wir:
x = (-5 + 1) / 2 = -2
x = (-5 - 1) / 2 = -6   [Hier machte Cha einen Rechenfehler.]
Die Lösungen der quadratischen Gleichung sind x = -2 und x = -6.

[Richtig wäre -2 und -3.]

Ingo Althöfer.
Parent - - By Rainer Neuhäusler Date 2023-02-03 16:32
Hallo Herr Althöfer,
ja, sehr geistreich und unterhaltsam, aber echte Probleme mit Papageien bzw. Probleme mit echten Papageien sehen ganz anders aus. Vor allem in den goldenen Zwanzigern
Dazu ein nostalgischer Bilderreigen aus dieser Zeit.

https://www.youtube.com/watch?v=M9N-awh51uM

Der Bezug zu Schach und Computer? Das junge Genie José Raúl Capablanca löste 1921 in Havanna Schachopa Emanuel Lasker als Weltmeister ab, bis ihm dann 1927 der akribisch vorbereitete 
Alexander Alexandrowitsch Aljechin in bueons Aires die Leviten las und darauf hin diesen Titel für sich In Anspruch nehmen konnte.

1928 gab es die IBM-Karte - eine stabile rechteckige 80-spaltige Lochkarte mit rechteckigen Löchern, die Datenbits repräsentieren - bleibt jahrzehntelang der Branchenstandard für das Speichern und Aufzeichnen von Daten. Sie verhilft IBM zu einer Spitzenposition in der Datenverarbeitung und wird zum Symbol des Informatikzeitalters.

Rainer Neuhäusler
Parent - By Olaf Jenkner Date 2023-02-03 18:26
Rainer Neuhäusler schrieb:

Sie verhilft IBM zu einer Spitzenposition in der Datenverarbeitung und wird zum Symbol des Informatikzeitalters.

Wie man eine Spitzenposition schnell wieder los wird, hatte letztes Wochenende der ehemalige Siemans-Manager Gerhard Cromme in einem Zeitzeugengespräch im Deutschlandfunk erzählt:
https://www.deutschlandfunk.de/thyssen-siemens-manager-gerhard-cromme-100.html
"Anfang der 90er-Jahre waren drei junge Leute aus Kalifornien in München bei Siemens und haben versucht, den damaligen Verantwortlichen klarzumachen, dass die Telekom-Welt in 10, 15 Jahren völlig anders aussehen wird. Das hat man bei Siemens nicht geglaubt. Ich hab dafür ein gewisses menschliches Verständnis: Wenn man Weltmarktführer ist und so erfolgreich, ist es natürlich unwahrscheinlich schwer, sich disruptive Entwicklungen vorzustellen, die all das, was man heute hat, da eben das zu akzeptieren, dass davon nichts mehr bleibt. Und dann sind die drei jungen Leute nach Kalifornien zurück, haben Cisco gegründet, und das Ergebnis war, wo Cisco heute ist und wo die Telekom von Siemens ist."
Up Topic Hauptforen / CSS-Forum / OpenAI - ChatGPT Trainings-Hardware und Input

Powered by mwForum 2.29.3 © 1999-2014 Markus Wichitill