Not logged inCSS-Forum
Forum CSS-Online Help Search Login
CSS-Shop Impressum Datenschutz
Up Topic Hauptforen / CSS-Forum / Der pure Wahnsinn !
- - By Reinhold Stibi Date 2020-09-16 20:22 Edited 2020-09-16 20:25
Spiele gerade im heutigen Blitzturnier auf Schach.de über 19 Runden mit.

Traute meinen Augen nicht, mein Gegner in der 14. Runde Samuel Reschevsky hat einen Computer mit 128 Cores/256 Threads, Eng. Sample AMD...

Da bin ich mit meinen 32 Cores ein Waisenknabe; 4 x soviel. Mit Cfish 15.09.20  228.761 kN/s. Irre !

Spielte Remise gegen ihn und er liegt einen halben Punkt vor mir.
Parent - - By Eduard Nemeth Date 2020-09-16 21:00
Na ja, der Wahnsinn ist eher dass der demnach nach 17 Runden mit nur +2 dasteht.
Parent - - By Reinhold Stibi Date 2020-09-16 21:08
Eduard, dieser Spieler hat nach 19 Runden nur eine Partie gewonnen, keine zwei.
Parent - By Eduard Nemeth Date 2020-09-16 21:24 Edited 2020-09-16 21:31
Ja, Wahnsinn. Mit +1 holt man Platz 2. Morgen kommt deshalb vielleicht wieder 3+0. Ich bin mir sicher, dann gewinnt der 128 Kerner öfter.
Parent - - By Eduard Nemeth Date 2020-09-16 21:09 Edited 2020-09-16 21:16
Korrektur, er hat nur +1 wie alle Führenden auch. Und du bist bei 50%. Und das bei weniger Bedenkzeit als 5+0. Ihr spielt 2+2. Diese Zeitkontrolle hat natürlich auch Vorteile wenn man mit sehr grossen Büchern spielt. Haut man 30 Züge aus dem Buch, hat man am Anfang 3min. Dazu kommen immer 2s dazu. Aber vor allem haben die sehr Schnellen keinen späten Vorteil mehr wo man im Bruchteil einer Sekunde ziehen müsste wie bei Zeitkontrollen ohne Bonuszeit. Also, dickes Buch benutzen!
Parent - - By Horst Sikorsky Date 2020-09-16 21:36
ich habe ein kleines Buch getestet. gegen Komodo ein Kampfsieg und gegen Turniersieger (zu Passiv) verloren.
   die BZ 2+2 ist gut.
Parent - By Eduard Nemeth Date 2020-09-16 21:58
Du flickst das schon. Für einen wie dich sollte das ein Kinderspiel sein.

Für alle die es noch nicht wissen: Den grössten Vorteil haben im Blitzen die schnellen Rechner nicht etwa weil sie taktisch viel mehr sehen (ach wo) sondern weil sie ab dem späten Mittelspiel und bei extrem wenig Zeit (<0,2s) und meist in Remisstellungen (oft 0.00) den längeren Atem haben. Mit 2s Bonuszeit nämlich gibt es diesen Vorteil nicht mehr, das funktioniert fast nur bei Partien ohne Bonuszeiten.
Parent - - By Volker Göbel Date 2020-09-17 05:08 Upvotes 1
Eduard Nemeth schrieb:

Na ja, der Wahnsinn ist eher dass der demnach nach 17 Runden mit nur +2 dasteht.


Wirklich Wahnsinn, wieviel Kohle manche in die Hand nehmen, um es zum Fenster hinaus zu werfen.           
Parent - - By Benno Hartwig Date 2020-09-17 07:33

> Wirklich Wahnsinn, wieviel Kohle manche in die Hand nehmen, um es zum Fenster hinaus zu werfen.


Es ist wohl das Wesen eines Hobbys, dass Geld aus gegeben wird, oft auch viel Geld, mitunter sehr viel Geld, ohne dass dafür ein anderer Nutzen entsteht als Spaß.
Und wodurch wieviel Spaß entsteht, sieht eben jeder anders.
Parent - - By Thomas Lagershausen Date 2020-09-17 09:55 Upvotes 2
Nee, das ist nicht das Wesen eines Hobbys.

Warum war Schach so populär in der UDSSR?

Weil es kein Geld kostete.

Das hat der Kapitalismus grundlegend geändert.
Parent - By Frank Brenner Date 2020-09-17 21:31 Edited 2020-09-17 21:36 Upvotes 1
Schach kostet heute so wenig wie noch nie:

Schachbrett und Figuren kann man sich selber basteln, auf Papier malen.
Vor wenigen Jahren hab ich für 3 EUR ein Glasbrett mit Glasfiguren in der Türkei gekauft.

Wer Interesse an Computerschach hat:

Die besten Schachprogramme gibt es kostenlos !!

Ausreichende PC Hardware gibt es gebraucht für 30 €, oft auch geschenkt

Wer vielleicht in der Weltrangliste einen hohen Rang haben möchte könnte ggf teure Hardware benötigen.

>>> Das hat der Kapitalismus grundlegend geändert.


Wir sind hier nicht in einem Politik Forum
Parent - By Heiko Krauß Date 2020-09-17 10:55
Volker Göbel schrieb:

Eduard Nemeth schrieb:

Na ja, der Wahnsinn ist eher dass der demnach nach 17 Runden mit nur +2 dasteht.


Wirklich Wahnsinn, wieviel Kohle manche in die Hand nehmen, um es zum Fenster hinaus zu werfen.           


Wo ist dieses Fenster ?
dann stelle ich mich mit dem Wäschekorb davor   
Parent - - By Olaf Jenkner Date 2020-09-16 21:12
Ich erinnere ich, daß vor langer Zeit, als PCs nur einen Kern hatten, die Uni Paderborn mit 128 angetreten ist. Sie spielten aber auch nicht besser (falls mich die Erinnerung nicht täuscht).
Parent - - By Reinhold Stibi Date 2020-09-16 21:25
Das zeigt doch, dass pure Rechengewalt nicht alles ist und wenn man bedenkt, dass die Computertechnik erheblich fortgeschritten ist

Zu Eduards Bemerkung:

Beim heutigen Turnier haben gleich 4 Spieler (mit mir inbegriffen) mit Ryzen 3970X gespielt. Nach Punkten mit etlichen Anderen auf
Platz 3, das ist zufriedenstellend.

Die Bedenkzeit 2 Min. + 2 Sek. ist allgemein im Schach unüblich und hoffe dass der Turnierleiter zur internationalen Blitzzeit von
5 Min. zurückkehrt. .
Parent - - By Eduard Nemeth Date 2020-09-16 21:36
Es kann doch nicht zufriedenstellend sein, nur 50% zu holen mit 32 schnellen Kernen. Zudem liegen gleich 5 Spieler auf Platz 2 mit +1. Dann erst kommts Du mit vielen anderen auf Platz 3.
Parent - - By Reinhold Stibi Date 2020-09-16 22:16 Edited 2020-09-16 23:07
Klar ist das zufriedenstellend. Mit +1 wäre man schon ganz vorne gelandet. Das ist doch auch Glücksache gegen wen man ausgelost wird mit schwarz oder weiß und es
kommt ja auch auf die Stärke des Teilnehmerfeldes an. Auch Dein Buch spielt nicht immer die beste Variante.  

Meinst Du, dass Du mit starker Hardware immer über 50 % liegen würdest, ich nicht. Da wärst Du die ganz große Ausnahme

Schwankungen sind doch ganz normal. Sehr gut wäre + 3 und +2 was ich auch schon erreicht habe,  gut + 1 und zufriedenstellendend 50 % .

Für mich jedenfalls; wenn Du dies anders siehst ist das dein gutes Recht.
Parent - By Reinhold Stibi Date 2020-09-17 07:01
Beim weiterem Nachdenken komme ich zu dem Ergebnis, dass ich mich nicht genau ausgedrückt habe.

Bei einem 32 Kerner Computer ist ein Ergebnis ,beim 19 Runden Blitzturnier bei Schach.de, von 50 % nicht zufriedenstellend;
sondern die Leistung ist nach Schulnote 3 nur durchschnittlich und man kann durch die Umstände damit zufrieden sein.

    
Parent - By Lothar Jung Date 2020-09-17 10:59
--backend=multiplexing
--backend-opts=(backend=cudnn-fp16,gpu=0)
--threads=3
--minibatch-size=160
--max-prefetch=32
--nncache=20000000
--cpuct=2.200000
--cpuct-at-root=2.200000
--cpuct-base=16800
--cpuct-base-at-root=16800
--cpuct-factor=1.690000
--cpuct-factor-at-root=1.690000
--policy-softmax-temp=1.450000
--out-of-order-eval=true
--max-out-of-order-evals-factor=7.5
--fpu-value=0.360000
--move-overhead=75000
--time-manager=legacy(slowmover=0.458000,midpoint-move=24.00,steepness=4.00)
Parent - - By Benno Hartwig Date 2020-09-16 23:55 Upvotes 1

> Ich erinnere ich, daß vor langer Zeit, als PCs nur einen Kern hatten, die Uni Paderborn mit 128 angetreten ist. Sie spielten aber auch nicht besser...


Vor laaanger Zeit war jedes Schachsystem eine eigene Hardware mit einer eigenständig entwickelten Software.
Vorteile in der Hardware können dann natürlich durch weniger gute Programmierung seehhr schnell kaputt gemacht werden.
Wieviel Unterschiede in der Qualität der Software ausmachen können zeigen uns CCRL und CEGT ja wunderbar anschaulich!

BTW:
Ich erinnerte mich gerade wieder daran, wie ich damals in CSS erstmalig davon las, das Deep Fritz sogar mit 2 Kernen (gleichzeitig!!! Und das auch wirklich mit Vorteilen!!!) umgehen kann. Und ich hatte gestaunt angesichts dieser Moderne!

Mal anders gefragt:
Wenn wir Stockfish12 mit nur 1 Kern laufen lassen: einen wie alten Stockfish müssen wir dann nehmen, damit er auf 128 Kernen dieselbe Spielstärke erreicht?
Parent - - By Olaf Jenkner Date 2020-09-17 00:20
Benno Hartwig schrieb:

Wenn wir Stockfish12 mit nur 1 Kern laufen lassen: einen wie alten Stockfish müssen wir dann nehmen, damit er auf 128 Kernen dieselbe Spielstärke erreicht?

Diese Frage führt zu nichts, weil es eine große Kunst ist, eine Alpha-Beta-Suche zu parallelisieren. Da gab es in den letzten Jahren große Fortschritte. Am Anfang der Mehrkernprogramme haben vier Kerne nur die doppelte Knotenzahl erreicht. Ein sehr alter Stockfish läuft mit 128 Kernen vielleicht auch nicht viel schneller. Na ja, sehr alte Stockfische gibt es auch wieder nicht.
Parent - By Horst Sikorsky Date 2020-09-17 07:11 Edited 2020-09-17 07:46
Stabels hat mir mal geschrieben, das er sich ein 125 Kerner kaufen Will. nur eine Vermutung
Parent - - By Benno Hartwig Date 2020-09-17 07:29

> Diese Frage führt zu nichts, weil es eine große Kunst ist, eine Alpha-Beta-Suche zu parallelisieren.


Da hast du wohl Recht.
Ich erinnere mich jetzt auch an Diskussionen damals, die infrage stellten, ob der erste DeepFritz überhaupt von 4 Kernen wirklich profitiert, geschweige den noch mehr Kernen.
Parent - - By Peter Weise Date 2020-09-17 10:41
Spannend.
Ich habe mir mal die Cegt Blitzrangliste zur Brust genommen bezüglich dieser Frage/Aussage.


Fritz 6 1core       = 2448
Deep Fritz 6 2cores = 2489

Fritz 7 1core       = 2520
Deep Fritz 7 2cores = 2588

Fritz 8 1core       = 2515
Deep Fritz 8 2cores = 2563

Also schon die sehr sehr alten Fritzens profitierten bereits von zwei cores!
Parent - By Benno Hartwig Date 2020-09-18 10:19
Gerade bei dieser allerersten DeepFritz-Version freute man sich vielleicht einfach auch, dass man immerhin 2 Prozessoren sinnvoll nutzen konnte.
Damals gab es halt Motherboards, auf denen wirklich 2 Prozessoren mit je einem Kern betrieben werden konnten. Hightech!
Prozessoren mit 2 Kernen kamen dann erst später.
Und an noch mehr Prozessoren/Kerne zu denken, blieb zunächst den Visionären vorbehalten.
Up Topic Hauptforen / CSS-Forum / Der pure Wahnsinn !

Powered by mwForum 2.29.3 © 1999-2014 Markus Wichitill