Not logged inCSS-Forum
Forum CSS-Online Help Search Login
CSS-Shop Impressum Datenschutz
Up Topic Hauptforen / CSS-Forum / ERET-Test-Resultate: LeelaChess die neue Nummer Eins
- - By Walter Eigenmann Date 2019-07-02 11:05 Upvotes 1
Ich habe mal wieder ein paar neue Engines bzw. aktualisierte Versionen mit dem ERET getestet.

Erstmals übernimmt nun ein NN-Programm die Führung in dieser paradigmatischen Aufgaben-Sammlung und löst damit Stockfish an der Spitze ab.

Alle detaillierten Einzel-Resultate können hier runtergeladen werden:
https://glarean-magazin.ch/2019/07/02/neue-resultate-im-eret-schach-test-5-computerschach-rapid-chess-testaufgaben-puzzles/

Die theoretischen Grundlagen des "Eigenmann Rapid Engine Test" finden sich hier:
https://glarean-magazin.ch/2017/03/05/computerschach-testaufgaben-engines-eigenmann-rapid-engine-test-eret/

Ich nehme an, dass andere Ranglisten (CCRL, CEGT) diese "Machtübernahme" im Computerschach ebenfalls bald bestätigen werden...

Gruss: Walter

    Programm                            Lösungen

01. LeelaChessZero 4CPU (NW 42595)      86
02. Brainfish 160619 4CPU               85
03. Stockfish 220619 4CPU               85
04. AsmFish AsmFish 2019-04-05 4CPU     82
05. Houdini 6.03 4CPU                   82
06. Allie 0.4 (9c573a9) (NW41812) 1CPU  81
07. Komodo 12.3 4CPU                    77
08. Ethereal 11.50 4CPU                 73
09. Xiphos 0.5.3 4CPU                   71
10. Sting 15 SF 4CPU                    66
11. Deep Shredder 13 4CPU               65
12. Andscacs 0.95 4CPU                  63
13. Booot 6.3 4CPU                      63
14. Fizbo 2 4CPU                        62
15. Laser 1.7 4CPU                      62
16. RofChade 2.1 4CPU                   61
17. Critter 1.6a 4CPU                   59
18. Fire 7.1 4CPU                       59
19. Arasan 21.3 4CPU                    57
20. Fritz 16 4CPU                       55
21. Gull.3.1 4CPU                       51
22. Equinox 3.30 4CPU                   51
23. Chiron 4 4CPU                       51
24. Bouquet 1.8 4CPU                    48
25. Deep Rybka 4.1 4CPU                 48
26. Wasp 3.50 4CPU                      47
27. Senpai 2.0 4CPU                     43
28. Naum 4.6 4CPU                       41
29. Hakkapeliitta 3.22 1CPU             39
30. Rybka WinFinder 2.2 4CPU            38
31. Spike 1.4 4CPU                      34
32. Deep Junior Yokohama 4CPU           33
33. Crafty 25.2 4CPU                    30
34. Deep Gandalf 7.0 2CPU               29
35. Deep Sjeng WC2008 4CPU              27
36. Bright 0.5c 4CPU                    25
37. Deep Fritz 10 4CPU                  24
38. Deep Onno 1-2-70 4CPU               23
39. SOS 5.1 1CPU                        22
40. Comet B68 1CPU                      19
41. Pharaon 3.5.1 4CPU                  19
42. LittleGoliath2000 2.9a 1CPU         18
43. Nimzo 2000b 1CPU                    16
44. ProDeo 2.6 1CPU                     16
45. Monarch 1.7 1CPU                    14
46. Warrior 1.03 1CPU                   11
47. Clueless 1.4 1CPU                   11
48. Roce 0.0360 1CPU                    10
49. Ziggurat 0.22 1CPU                  09


.
Parent - - By Lothar Jung Date 2019-07-02 11:51
Das ist bemerkenswert, zumal Lc0 eine taktische Schwäche nachgesagt wird.

Gruß Lothar
Parent - - By Walter Eigenmann Date 2019-07-02 12:40
Lothar Jung schrieb:

Das ist bemerkenswert, zumal Lc0 eine taktische Schwäche nachgesagt wird.

Nicht wirklich bemerkenswert: Der ERET ist ja kein Taktik-Test.

Davon abgesehen: Dass Leela taktisch schwach sei, war schon immer ein falsches Gerücht.
Genauso wie jenes von seiner angeblichen Endspiel-Schwäche.
Natürlich hat LC0 grosse Defizite - aber weniger als die anderen...

Gruss: Walter
Parent - - By Ernest Bonnem Date 2019-07-02 19:04
Walter Eigenmann schrieb:


Davon abgesehen: Dass Leela taktisch schwach sei, war schon immer ein falsches Gerücht.
Genauso wie jenes von seiner angeblichen Endspiel-Schwäche.


Wenn das nur wahr wäre !...    
Parent - - By Walter Eigenmann Date 2019-07-02 20:20
Ernest Bonnem schrieb:

Walter Eigenmann schrieb:
Davon abgesehen: Dass Leela taktisch schwach sei, war schon immer ein falsches Gerücht.
Genauso wie jenes von seiner angeblichen Endspiel-Schwäche.

Wenn das nur wahr wäre !...    


Das ist definitiv so. Oder nenne mir eine andere Engine als Leela-Chess, die in folgender Stellung (Müller-Serazeev 2015)

das gewinnende 35. Tf6!! ausspuckt in Nullkommanix.

Oder diese Position hier (A. Jasik 2015):

1. Ld4!!

Oder hier (M. Gelly 2015):

1. Sa8!!

Oder auch hier (I. Akobia 2014):

Se6!!

Ganz zu schweigen von der Mittelspiel-taktischen Durchschlagskraft von Leela; sie ist die zurzeit mit Abstand stärkste Engine im Königsangriff.
Verblüffend z.B. in der Partie Negi-Volokitin (ESP 2008), wo Leela in der Stellung:

... wieder praktisch sofort den Gewinnzug spielt:
17. gxf6!!

Wer solche Schach-Züge nur so aus dem Ärmel schüttelt, dem gehört die Zukunft...

Von den Leela-Verdiensten in Sachen Eröffnungstheorie reden wir erst gar nicht - darüber sind sich die Fernschachspieler ja längst einig...

Gruss: Walter

.

Gruss: Walter
Parent - By Lothar Jung Date 2019-07-02 20:37
Danke Walter,
für die schönen Beispiele!
In der Eröffnung und im Mittelspiel ist Leela überlegen.
Auch der Königsangriff ist „aller erste Sahne“.
Im übrigen skaliert Leela besser als die A/B-Engines.
Man muss sehr viel teuere CPU-Power einsetzen, um sich Leela mit zwei guten RTX-GPUs anzunähern.

Gruß

Lothar
Parent - - By Roland Riener Date 2019-07-03 16:28
Walter, was ist die Pointe in der Aufgabe M. Gelly 2015? Die normalen Engines zeigen recht bald 1. Sa8 oder auch anderes, aber immer mit einer Verlustbewertung für Weiß. Hat Leela da eine bessere?

Gruß, Roland
Parent - - By Walter Eigenmann Date 2019-07-04 03:00
Roland Riener schrieb:
Walter, was ist die Pointe in der Aufgabe M. Gelly 2015? Die normalen Engines zeigen recht bald 1. Sa8 oder auch anderes, aber immer mit einer Verlustbewertung für Weiß. Hat Leela da eine bessere?


Die Pointe ist, dass die konventionellen Programme hier minutenlang wild herumsuchen - z.B. SF:



Analysis by Stockfish 220619 64 POPCNT 16CPU:
[...]
1.e4 Lxa3 2.g5 fxg5 3.e5 Ke4 4.Sd7 Kf5 [..]
-+ (-5.08 --)  Tiefe: 38/52   00:00:56  1644MN, tb=232749


... und Schwarz als haushohen Gewinner einstufen, während NN-Leela das Ding sofort rockt:

Analysis by LC0 v0.21.2 (42595):

1.Sa8 Lxd2 2.Sc7 Lxe3 3.Se6 Lh6 4.g5 fxg5 5.g4 Kc3 6.Sd8 Kb2 7.Sxb7 Kxa2 8.Sd8 c5 9.Sb7 c4 10.Sd6 c3 11.Sxb5 c2 12.Sc3+ Kxa3 13.Se2 Kb2 14.Kg3 c1D 15.Sxc1 Kxc1 16.Kf3 Kd2 17.Ke4 Ke2 18.Kd4 Kf3 19.Ke5 Kxg4 20.Ke6 Kf3
  Schwarz steht besser: -/+ (-1.30)  Tiefe: 7/18   00:00:00
  Schwarz steht deutlich besser: -+ (-2.34)  Tiefe: 18/41   00:01:09  2812kN, tb=15


... und (für Leela-Verhältnisse) innerhalb der Remis-Breite bewertet. (Das "deutlich besser" ist "Fritz"-Output...).

Gruss: Walter

.
Parent - - By Peter Martan Date 2019-07-04 07:52 Upvotes 1
Walter Eigenmann schrieb:

Roland Riener schrieb:
Walter, was ist die Pointe in der Aufgabe M. Gelly 2015? Die normalen Engines zeigen recht bald 1. Sa8 oder auch anderes, aber immer mit einer Verlustbewertung für Weiß. Hat Leela da eine bessere?


Die Pointe ist, dass die konventionellen Programme hier minutenlang wild herumsuchen - z.B. SF:



Analysis by Stockfish 220619 64 POPCNT 16CPU:
[...]
1.e4 Lxa3 2.g5 fxg5 3.e5 Ke4 4.Sd7 Kf5 [..]
-+ (-5.08 --)  Tiefe: 38/52   00:00:56  1644MN, tb=232749


... und Schwarz als haushohen Gewinner einstufen, während NN-Leela das Ding sofort rockt:

Analysis by LC0 v0.21.2 (42595):

1.Sa8 Lxd2 2.Sc7 Lxe3 3.Se6 Lh6 4.g5 fxg5 5.g4 Kc3 6.Sd8 Kb2 7.Sxb7 Kxa2 8.Sd8 c5 9.Sb7 c4 10.Sd6 c3 11.Sxb5 c2 12.Sc3+ Kxa3 13.Se2 Kb2 14.Kg3 c1D 15.Sxc1 Kxc1 16.Kf3 Kd2 17.Ke4 Ke2 18.Kd4 Kf3 19.Ke5 Kxg4 20.Ke6 Kf3
  Schwarz steht besser: -/+ (-1.30)  Tiefe: 7/18   00:00:00
  Schwarz steht deutlich besser: -+ (-2.34)  Tiefe: 18/41   00:01:09  2812kN, tb=15


... und (für Leela-Verhältnisse) innerhalb der Remis-Breite bewertet. (Das "deutlich besser" ist "Fritz"-Output...).


Entschuldige, Walter, aber irgendwie überzeugt mich dein Leela- Output hier auch einfach nicht.

In der Line, die du zeigst, ist spätestens nach 1.Sa8 Lxd2 2.Sc7 Lxe3 3.Se6 Lh6 4.g5(?)der Ofen völlig aus:



Analysis by CF EXT 010719 x64 POP N:
...
4...fxg5 5.Kg2 b6 6.Kf2 c5 7.Ke1 g4 8.Sd8 c4 9.Sc6 Le3 10.Se5+ Kc3 11.Sxg4 Lc5 12.Se5 Kb2 13.a4 Ld6 14.Sg4 bxa4 15.Se3 b5 16.Kf1 Kxa2 17.Kg2 c3 18.g4 Lc5 19.Sc2 b4 20.Se1 b3 21.Sd3 Ld6 22.Sc1+ Ka3 23.Se2 c2 24.Sc3 c1D 25.Sb5+ Kb4 26.Sa7 Dd2+ 27.Kf3 Dd3+ 28.Kg2
  -+  (-18.01)   Tiefe: 38/62   00:04:50  10495MN, tb=7516523
...
4...fxg5
  -+  (-18.32 ++)   Tiefe: 39/57   00:05:36  12138MN, tb=8850539

Nach etwas Forward- Backward und mit 6Steiner Syzygys

Also als "Begründung" von "für Leela- Verhältnisse innerhalb der Remis- Breite bewertet", ist diese Output- Line von LC0 daher eher selbstwiderlegend, bzw. sie beweist sich selbst die Richtigkeit der -2.34 als Eval, die ist nämlich nach allen allgemein üblichen Regeln (nicht nur bei Fritz) eine klare Schwarz gewinnt- Eval.

Und wenn Weiß bei 4. richtig Kh4 spielt, ist die Eval von SF schon nicht mehr soo viel schlechter als die von LC0 war, aber diesmal mit einer Output- Line, die wenigstens nicht in den Verlust führt, am Ende auch ein 0.00- Eval hat, und der man, wenn man ihr folgt, den fehlenden Fortschritt ansieht.

8/1p4p1/2p1NpPb/1p6/6PK/P2k2P1/P7/8 b - - 0 1

Analysis by CF EXT 010719 x64 POP N:

4...b6 5.Kh5 c5 6.g5 fxg5 7.g4 c4 8.Sc7 b4 9.a4 Kd2 10.Sb5 c3 11.a5 c2 12.Sd4 bxa5 13.Sxc2 b3 14.a4 b2 15.Sa3 Ke2 16.Sb5 Kd3 17.Sc3 Kd4 18.Sb1 Kc4 19.Sc3 Kb4 20.Sb1 Kxa4 21.Sc3+ Kb4 22.Sb1 a4 23.Sa3 Kc5 24.Sb1 Kd6 25.Sc3 Ke5 26.Sb1 Ke6 27.Sa3 Kd6 28.Sb1 Ke5 29.Sd2 Kf4 30.Sb1 Kf3 31.Sd2+ Kg2 32.Sb1 Kg1 33.Sa3 Kf2 34.Sb1 Ke2 35.Sa3 Kd1 36.Sb1 Kc2 37.Sa3+ Kc1 38.Sb1 Kd1 39.Sa3 Ke2 40.Sb1 Kd3 41.Sa3 Kd4 42.Sb5+ Kc4 43.Sa3+ Kb4 44.Sb1 Ka5 45.Sd2 a3 46.Sc4+ Ka4 47.Sxa3 Kb4 48.Sb1 Kc5 49.Sc3 Kc4 50.Sb1 Kd5 51.Sc3+ Ke5 52.Sb1 Kf4 53.Sd2 Kg3 54.Se4+ Kg2 55.Sd2 Kf2 56.Sb1 Kf3
  -+  (-2.55)   Tiefe: 68/125   00:02:32  4529MN, tb=27027568

Das wird bei solchen Festungen auch nach wie vor der einzige Weg sein, sie nachzuweisen, es sei denn, du bringst der Engine durch Hash- und oder -Stellungslernen bei, dass das Remis wird.

Interessieren würde mich ja, wie Leela das von der Ausgangsstellung aus auspielen würde gegen SF.

Ich würd's ja probieren, aber ich müsste auf meiner schwachen LC0- Installation Leela soviel Zeitvorteil geben, dass es mich quälte und dann ab irgendwo auch keine Aussagekraft mehr hätte. Bei nicht allzu langer Hardware-TC, wäre ich mir nicht so sicher, dass sie nicht spätestens beim 4. Zug doch auch noch straucheln würde.

Und jedenfalls ist diese Stellung allein mit diesem Output von Leela ( ihre "eigenen" Verhältnisse in der Eval hin oder her, -2.34 ist ebenso  klar -+ wie -2.55, so what?) ebensowenig als "gelöst" zu betrachten wie von SF.

Bei dem bekomme ich aber wenigstens im 2MV eine ordentliche Diskreminierung zum nächstbesten schlechteren Zug, kann LC0 das auch?

8/1p4p1/1Np2pP1/1p6/6P1/P2kP1PK/P2P4/2b5 w - - 0 1

Analysis by CF EXT 010719 x64 POP N:

1. -+  (-2.56): 1.Sa8 Lxd2 2.Sc7 Lxe3 3.Se6 Lh6 4.Kh4 b6 5.Kh5 c5 6.g5 fxg5 7.g4 c4 8.Sc7 b4 9.a4 Kd2 10.Sb5 c3 11.a5 c2 12.Sd4 bxa5 13.Sxc2 b3 14.a4 b2 15.Sa3 Ke2 16.Sb1 Kf3 17.Sc3 Kf4 18.Sb1 Ke5 19.Sd2 Kd4 20.Sb3+ Kc4 21.Sd2+ Kc5 22.Se4+ Kb4 23.Sc3 Ka3 24.Sb1+ Kxa4 25.Sa3 Kb4 26.Sb1 a4 27.Sa3 Kc5 28.Sb1 Kc4 29.Sa3+ Kd3 30.Sb1 Ke2 31.Sc3+ Ke1 32.Sb1 Kf1 33.Sd2+ Kg2 34.Sb1 Kg3 35.Sa3 Kf2 36.Sb1 a3 37.Sxa3

2. -+  (-9.58): 1.e4 Lxa3 2.g5 fxg5 3.e5 Ke4 4.Sd7 Kf5 5.Sf6 Lb2 6.d3 Lxe5 7.Se4 g4+ 8.Kg2 b6 9.Kf2 b4 10.Kf1 Kxg6 11.Sf2 Kf5 12.Sd1 Ld4 13.Ke1 Kg5 14.Ke2 c5 15.Kf1 Kf5 16.Ke2 Kg6 17.Ke1 b5 18.Kd2 Le5 19.Se3 Kg5 20.d4 Lxd4 21.Sf1 Kf5 22.Kd3 Ke5 23.Kc2 c4 24.Sh2 Lg1 25.Sf1 Kd4 26.Sd2 Lf2 27.Sf1 Ke4 28.Kd2 Ld4 29.Sh2 Le5 30.Sf1 c3+ 31.Kc2 Kf3 32.Kd3 c2 33.Kxc2 Lxg3 34.Sd2+ Ke3 35.Sf1+ Kf2

Tiefe 47.

Ruhig auch bei Leela mit Forward- Backward probieren, das nützt bei ihr (ihm) sowieso prinzipiell nix.


P.S. Mittlerweile ist es mir doch auch noch gelungen mit ausreichend Backward der vorhandenen Lines folgenden Output vom Fisch an der Ausgangsstellung zu bekommen:

8/1p4p1/1Np2pP1/1p6/6P1/P2kP1PK/P2P4/2b5 w - - 0 1

Analysis by CF EXT 010719 x64 POP N:

1.Sa8 Lxd2 2.Sc7 Lxe3 3.Se6 Lh6 4.Kh4
  =  (0.00)   Tiefe: 7/6   00:00:00  13kN
...
1.Sa8 Lxd2 2.Sc7 Lxe3 3.Se6 Lh6 4.Kh4 Ke4 5.Kh5 Kd5 6.g5 fxg5 7.Sc7+ Kd6 8.Sxb5+ Ke5 9.g4 c5 10.a4 c4 11.Sc3 Kf4 12.Sb5
  =  (0.00)   Tiefe: 62/39   00:01:49  2853MN, tb=27576307

Das möchte ich jetzt dann noch gerne von Leela sehen, dann nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil

Aber jedenfalls sehe ich schon, ich hätte meine Schreibpause nicht so lange unterbrechen sollen.
Parent - By Walter Eigenmann Date 2019-07-04 14:02
Merci erst mal für deine aufschlussreiche Beschäftigung mit der Stellung, Peter!
Darin sind aber doch ein paar Dinge interpretationsbedürftig
Sobald ich wieder Zeit habe, komme ich - ggf. in einem neuen Thread - darauf zurück.

Gruss: Walter

.
Parent - By Guenter Stertenbrink Date 2019-07-03 16:38 Upvotes 2
eine Liste von taktischen Fehlern kann ja nicht entkraeftet werden durch eine
andere Liste von taktischen Nicht-Fehlern
Parent - - By Michael Scheidl Date 2019-07-03 17:38
Bitte nicht bös sein, aber all diese Beispiele sind nicht imposant. Meist fehlt der klassische "Testcharakter" des Lösungszuges, außer bei Akobian 2014 Se6, aber das löst z.B. DF13 auch schon auf Tiefe 16 und Stockfish in Sekundenschnelle...

Nichtsdestotrotzdem daß Lc0 entweder insgesamt schon auf Rang Eins oder jedenfalls sehr nahe dran ist, daran zweifle ich nicht. Das zeigt ja auch das derzeit laufende Bonusmatch (...seufz) auf https://tcec.chessdom.com/live.html wo SF auf 256 Threads gerade mit 15:14 nur knapp vorne liegt.
Parent - - By Peter Martan Date 2019-07-03 19:52 Edited 2019-07-03 20:03
Michael Scheidl schrieb:

Nichtsdestotrotzdem daß Lc0 entweder insgesamt schon auf Rang Eins oder jedenfalls sehr nahe dran ist, daran zweifle ich nicht.

Naja, da muss ich aber dann schon, was den Eret allein angeht, noch mal kurz meine Schreibpause unterbrechen

Das ist der jüngste SugaR (Marco Zerbinati), -ND 1.1,  und um einen bösen Verdchat, der aufkommen könnte, gleich vorweg zu nehmen, der hätte auch Lerndateien, die waren hier aber natürlich nicht im Spiel, der lernt außerdem (momentan noch) nur aus Stellungen, deren komplette Move- History (also mit den Zügen aus der Eröffnung bis zur Stellung in Frage) vorliegt.

Hingegen ist das Setting hier: Analysis Contempt 100 Both sowie Less Pruning Mode 3 (heißt CorChess- Code + interner MV4):
Außerdem nur 1 Halbzug Extra (reicht völlig, um instabile Lösungen auszuschließen und spart einfach sehr viel Gesamtzeit bei den Stellungen, die sofort gelöst werden).
24 Threads der 12x3GHz CPU, 1Gb Hash:
98/111 bei 15"/Stellung.

Und nur noch so als Vergleich, weil du dich mit den Lerndateien von Critter zuletzt auch etwas wieder beschäftigt hast (danke dafür übrigens) Houdini4 (war leider die letzte Houdini- Version mit Lerndatei), wenn man ihn die einzelnen Stellungen etwas lernen lässt, bringt's damit dann unter denselben Bedingungen auf 107/111, aber das ist natürlich wirklich außer Konkurrenz

Code:

Löse: T:\Program Files\ChessBase\Training\ERET - CBH\Eigenmann Rapid Engine Test.cbh
Maximale Lösungszeit = 15s.

1. ERET 001 - Entlastung,  Akopian-Khenkin, Tilburg 1994   Gelöst in 0.53s/15; Gelöst: 1
2. ERET 002 - Zugzwang,  Akerblom 1961   > 15s.
3. ERET 003 - Linienoeffnen,  Alvarez-Kokkila, CorrGame 1997   Gelöst in 6.05s/20; Gelöst: 2
4. ERET 004 - Endspiel L&S vs L&S,  Anand-Shirov, Advanced Chess 2000   Gelöst in 1.42s/23; Gelöst: 3
5. ERET 005 - Laeuferopfer f7,  Andriulaitis-Ruefenacht, CorrGame 1999   Gelöst in 0.33s/13; Gelöst: 4
6. ERET 006 - Springeropfer,  Annageldyev-Akopian, Moskau 1994   Gelöst in 0.25s/13; Gelöst: 5
7. ERET 007 - Laeuferpaar,  Aronian-Anand, WiikAanZee 2013   Gelöst in 0.33s/13; Gelöst: 6
8. ERET 008 - Zentrum,  Aronian-Kramnik, Monte Carlo 2011   Gelöst in 0.17s/10; Gelöst: 7
9. ERET 009 - Springeropfer,  Aseev-Popv, Kazan 1995   Gelöst in 0.52s/13; Gelöst: 8
10. ERET 010 - Freibauer,  Atalik-Bregadze, St Louis 2013   Gelöst in 0.64s/15; Gelöst: 9
11. ERET 011,D - Rochadeangriff,  Atalik-Sax, Szeged 1997   Gelöst in 0.47s/15; Gelöst: 10
12. ERET 012 - Entlastung,  Babula-Hoffmann, Dt-BL 2011   Gelöst in 0.16s/10; Gelöst: 11
13. ERET 013,D - Zentrum,  Bang-Umansky, CorrGame 1996   Gelöst in 0.25s/12; Gelöst: 12
14. ERET 014 - Endspiel T&L&S vs T&L&S,  Barbre-D'Arruda, CorrGame 1994   Gelöst in 0.28s/13; Gelöst: 13
15. ERET 015 - Endspiel D&B vs T&L&B,  Becker 2015   > 15s.
16. ERET 016 - Pos. Opfer,  Bischoff-Fressinet, Dt. Bundesliga 2008   Gelöst in 0.19s/11; Gelöst: 14
17. ERET 017 - Koenigsangriff,  Boudy-Szabo, Varna 1979   Gelöst in 5.43s/20; Gelöst: 15
18. ERET 018 - Entwicklung,  Bromberger-Areshchenko, Dt-BL 2010   Gelöst in 15.43s/22; Gelöst: 16
19. ERET 019 - Endspiel L&L&S&S vs L&S&B,  Bron 1970   > 15s.
20. ERET 020 - Laeuferopfer h7,  Burmakin-Ziatdinov, Moskau 2009   Gelöst in 4.04s/20; Gelöst: 17
21. ERET 021 - Prophylaxe,  Carlsen-Nakamura, London 2010   Gelöst in 0.64s/15; Gelöst: 18
22. ERET 022 - Freibauer,  Carlsen-Nakamura, Medias 2011   Gelöst in 0.53s/14; Gelöst: 19
23. ERET 023 - Rochadeangriff,  Copie-Patrici, CorrGame 1986   Gelöst in 5.09s/21; Gelöst: 20
24. ERET 024 - Entwicklung,  Critter-Komodo, CompGame 2016   Gelöst in 1.31s/15; Gelöst: 21
25. ERET 025 - Endspiel T&L vs T&L,  Critter-Naum, CompGame 2015   Gelöst in 0.31s/19; Gelöst: 22
26. ERET 026 - Springeropfer,  Degraeve-Aseev, St.Petersburg 1996   Gelöst in 0.28s/12; Gelöst: 23
27. ERET 027 - Zugzwang,  DeLimburg 1900   Gelöst in 12.14s/38; Gelöst: 24
28. ERET 028 - Vergifteter Bauer,  Diep-DeepJunior, WCCC 2004   Gelöst in 0.14s/8; Gelöst: 25
29. ERET 029 - Qualitaetsopfer,  Dolinskij-Tosic, Moskau 1999   Gelöst in 6.69s/24; Gelöst: 26
30. ERET 030 - Initiative,  Dutra-Alfredo, CorrGame 2008   Gelöst in 0.41s/14; Gelöst: 27
31. ERET 031 - Endspiel L vs L,  Estrin-Ivashin, CorrGame 1947   Gelöst in 0.16s/15; Gelöst: 28
32. ERET 032 - Zugzwang,  Fahrni 1922   Gelöst in 0.22s/16; Gelöst: 29
33. ERET 033 - Initiative,  Fedorchuk-Sokolov, Khanty-Mansiysk 2009   Gelöst in 3.79s/19; Gelöst: 30
34. ERET 034 - Laeuferpaar,  Fischer-Incutto, Mar Del Plata 1960   Gelöst in 4.48s/22; Gelöst: 31
35. ERET 035 - Qualitaetsopfer,  FischerW-Siigur, CorrGame 2009   Gelöst in 8.95s/22; Gelöst: 32
36. ERET 036 - Endspiel T&L&S vs T&L&S,  Fritz 1965   Gelöst in 6.18s/20; Gelöst: 33
37. ERET 037 - Zugzwang,  Garcia 2000   Gelöst in 0.98s/20; Gelöst: 34
38. ERET 038 - Endspiel S&S vs L&B,  Garcia 2000   Gelöst in 1.28s/23; Gelöst: 35
39. ERET 039 - Neue ,H,  Gelfand-Ivanchuk, Dagomys 2009   Gelöst in 0.14s/9; Gelöst: 36
40. ERET 040 - Koenigssicherheit,  Gerasin-Dronov, CorrGame 1991   Gelöst in 1.25s/16; Gelöst: 37
41. ERET 041 - Springeropfer,  Gerber-Georgiev, Luzern 2003   Gelöst in 0.20s/12; Gelöst: 38
42. ERET 042 - Endspiel S vs L,  Glaurung-Rybka (Var), CompGame 2009   Gelöst in 0.42s/21; Gelöst: 39
43. ERET 043 - Springeropfer,  Glek-Ulibin, Wien 1998   Gelöst in 0.14s/10; Gelöst: 40
44. ERET 044 - Linienoeffnen,  Gligoric-Ghitescu, Zagreb 1970   Gelöst in 0.14s/10; Gelöst: 41
45. ERET 045 - Initiative,  Gouw-BlancoG, CorrGame 2001   Gelöst in 5.02s/22; Gelöst: 42
46. ERET 046 - Endspiel T&S vs T&S,  Grandelius-Raznikov, Albena 2011   > 15s.
47. ERET 047 - Entlastung,  Grischuk-Aronian, Ohrid 2009   Gelöst in 3.51s/20; Gelöst: 43
48. ERET 048 - Starke Felder,  Grivas-Svetushkin, Glifada 2001   Gelöst in 11.76s/22; Gelöst: 44
49. ERET 049,D - Entwicklung,f,  Gufeld-Ivanovic, Socchi 1979   Gelöst in 0.25s/12; Gelöst: 45
50. ERET 050 - Koenigsangriff,  Hansen-Barua, Biel 1993   Gelöst in 2.33s/18; Gelöst: 46
51. ERET 051 - Verteidigung,  Harding-Zavanelli, CorrGame 1985   Gelöst in 0.37s/13; Gelöst: 47
52. ERET 052 - Starke Felder,  HarEven-Kofidis, CorrGame 1996   Gelöst in 4.73s/20; Gelöst: 48
53. ERET 053 - Pos. Opfer,  Ivanisevic-Nisipeanu, Istanbul 2003   Gelöst in 0.20s/11; Gelöst: 49
54. ERET 054 - Endspiel D&T&L vs D&T&L,  Jussupow-Kasparov, Linares 1990   Gelöst in 2.40s/21; Gelöst: 50
55. ERET 055 - Laeuferopfer h6,  Kamsky-Lautier, Dortmund 1993   Gelöst in 4.68s/20; Gelöst: 51
56. ERET 056 - Zwischenzug,  Karjakin-Kramnik, Moskau 2010   Gelöst in 8.97s/21; Gelöst: 52
57. ERET 057 - Abtausch,  Kashlyak-Vandermeulen, CorrGame 2008   > 15s.
58. ERET 058 - Endspiel T&L vs T&L,  Kasparian 1954   Gelöst in 0.59s/17; Gelöst: 53
59. ERET 059 - Endspiel D&L vs D&T,  Komodo-Stockfish, CompGame 2014   Gelöst in 0.37s/15; Gelöst: 54
60. ERET 060 - Koenigsangriff,  Kortschnoj-Andersson, Ubeda 1997   Gelöst in 0.19s/12; Gelöst: 55
61. ERET 061 - Koenigsangriff,  Kortschnoj-Shirov, Madrid 1996   Gelöst in 8.39s/23; Gelöst: 56
62. ERET 062 - Starke Felder,  Kotronias-Davies, Gausdal 1094   Gelöst in 0.17s/9; Gelöst: 57
63. ERET 063 - Verteidigung,  Kovacs-Sperkin, CorrGame 2012   Gelöst in 3.10s/21; Gelöst: 58
64. ERET 064 - Endspiel T vs T,  Ktulu-Hiarcs (Var), CompGame 2005   Gelöst in 0.83s/21; Gelöst: 59
65. ERET 065 - Zwischenzug,  Kuligowski-Knaak, Slupsk 1982   > 15s.
66. ERET 066 - Endspiel T&S vs L&S,  Marwitz 1965   Gelöst in 2.76s/23; Gelöst: 60
67. ERET 067 - Raeumung,  Moisieev-Simagin, Moskau 1951   Gelöst in 1.98s/18; Gelöst: 61
68. ERET 068 - Offene Linie,  Morozevich-Kogan, London 1994   Gelöst in 7.04s/23; Gelöst: 62
69. ERET 069 - Koenigsangriff,  Morozevich-Petursson, London 1994   Gelöst in 0.72s/15; Gelöst: 63
70. ERET 070 - Starke Felder,  Motylev -Li, China 2010   Gelöst in 0.39s/13; Gelöst: 64
71. ERET 071 - Ablenkung,  Myers-Baufays, CorrGame 2010   Gelöst in 3.21s/19; Gelöst: 65
72. ERET 072 - Zentralisierung,  N.N.-N.N. (Analyse)   Gelöst in 3.46s/19; Gelöst: 66
73. ERET 073,K - Mobilitaet,T,  N.N.-N.N. (Analyse)   Gelöst in 0.12s/9; Gelöst: 67
74. ERET 074 - Endspiel T&S vs T&S,  N.N.-N.N. (Analyse)   Gelöst in 0.14s/7; Gelöst: 68
75. ERET 075 - Festung,  N.N.-N.N. (Analyse)   > 15s.
76. ERET 076 - Entwicklung,  Nakamura-VanWely, Amsterdam 2010   Gelöst in 0.13s/9; Gelöst: 69
77. ERET 077 - Rochadeangriff,  Negi-Volokitin, ESP 2008   Gelöst in 4.03s/20; Gelöst: 70
78. ERET 078 - Freibauer,  Niedermayr-Bachschmidt, CorrGame 1968   Gelöst in 0.34s/13; Gelöst: 71
79. ERET 079 - Damenopfer,  Nijboer-Winants, WijkAanZee 1988   > 15s.
80. ERET 080 - Raeumung,  Nirvana-Hannibal, CompGame 2015   Gelöst in 13.67s/22; Gelöst: 72
81. ERET 081 - Koenigsangriff,  Nunn-Ward, GB 1998   Gelöst in 0.91s/15; Gelöst: 73
82. ERET 082 - Endspiel S vs L,  Nurmamed.-Volovici (Var), CorrGame 1960   Gelöst in 0.20s/16; Gelöst: 74
83. ERET 083 - Abtausch,  Orlov-Georgiev, Belgrad 1988   Gelöst in 0.44s/14; Gelöst: 75
84. ERET 084 - Koenigsangriff,  Persson-Teichmeister, CorrGame 2009   > 15s.
85. ERET 085 - Abtausch,  Petrosian-Bronstein, UdSSR-Ch 1967   Gelöst in 3.59s/20; Gelöst: 76
86. ERET 086 - Qualitaetsopfer,  Petrosian-Fischer, BuenosAires 1971   Gelöst in 5.55s/19; Gelöst: 77
87. ERET 087 - Raeumung,  Petrosian-Larsen, PalmaDeMallorca 1968   Gelöst in 5.04s/19; Gelöst: 78
88. ERET 088 - Endspiel S vs S,  Razuvaev-Ostojic,  1988   Gelöst in 0.17s/17; Gelöst: 79
89. ERET 089 - Unterverwandlung,  Rumänien 1977   Gelöst in 8.95s/22; Gelöst: 80
90. ERET 090 - Endspiel L vs L,  Salai 2011   > 15s.
91. ERET 091 - Endspiel B vs B,  Shredder-Fritz (Var), CompGame 2007   Gelöst in 5.71s/29; Gelöst: 81
92. ERET 092 - Vergifteter Bauer,  Shredder-Ruffian, CompGame 2005   Gelöst in 3.39s/18; Gelöst: 82
93. ERET 093 - Endspiel T&S&B vs T&T&L,  Simkhovich 1923   > 15s.
94. ERET 094 - Damenopfer,  Sirobaba-Chaika, CorrGame 2011   > 15s.
95. ERET 095 - Damenopfer,  Smagin-Sahovic, Biel 1990   Gelöst in 10.75s/21; Gelöst: 83
96. ERET 096 - Endspiel D vs T&L&S,  Sochnev 2009   Gelöst in 15.09s/29; Gelöst: 84
97. ERET 097,I - Endspiel L vs L,M,  Spassky-Barne, SanJuan 1974   Gelöst in 1.44s/29; Gelöst: 85
98. ERET 098 - Endspiel T vs T,  Stockfish-Komodo, CompGame 2015   Gelöst in 1.09s/18; Gelöst: 86
99. ERET 099 - Endspiel D&T vs D&T&S,  Stuovsky-Movsesian, EU-Ch 2001   Gelöst in 0.16s/11; Gelöst: 87
100. ERET 100 - Initiative,  Sutovsky-Agrest, Harplinge 1998   Gelöst in 0.17s/10; Gelöst: 88
101. ERET 101 - Entwicklung,  Tronhjem-Christensen, CorrGame 1984   Gelöst in 0.14s/10; Gelöst: 89
102. ERET 102 - Koenigsangriff,  Tumurhuyag-Uhlmann, Novi Sad 1990   Gelöst in 1.09s/17; Gelöst: 90
103. ERET 103 - Zugzwang,  VanEssen 2004   > 15s.
104. ERET 104 - Entwicklung,  VanOosterom-Timmerman, CorrGame 1982   Gelöst in 0.59s/14; Gelöst: 91
105. ERET 105 - Starke Felder,  Vlasveld-Neagu, CorrGame 2014   Gelöst in 1.90s/16; Gelöst: 92
106. ERET 106 - Koenigssicherheit,  Wahls-Chandler (Var), NoviSad 1990   Gelöst in 0.34s/14; Gelöst: 93
107. ERET 107 - Verteidigung,  Wiacek-Kolarik, CorrGame 1999   Gelöst in 0.31s/14; Gelöst: 94
108. ERET 108 - Endspiel T&L vs T&L,  Winckelmann-Bastos, CorrGame 2003   Gelöst in 5.04s/23; Gelöst: 95
109. ERET 109 - Entlastung,  Xie-Bischoff, Baden-Baden 1992   Gelöst in 0.84s/18; Gelöst: 96
110. ERET 110 - Freibauer,  Ye-Lutz, Batumi 2001   Gelöst in 0.36s/12; Gelöst: 97
111. ERET 111 - Festung,  Zueger-Kindermann(Var), Muenchen 1989   Gelöst in 0.34s/16; Gelöst: 98

Ergebnis: 98 aus 111 = 88.2%. Durchschnittszeit = 2.67s / 16.95
Parent - - By Reinhold Stibi Date 2019-07-03 22:57
Peter, danke für deinen Hinweis.

SugaR-ND 1.1  dürfte taktisch die beste Engine überhaupt sein.

Bei mir waren es 95 aus 111, habe aber vergessen den Hash von 8 GB auf 1 GB runterzusetzen, dadurch
wurde  die Engine für die kurze Bedenkzeit von 15 Sek. etwas ausgebremst

Da kann man ja nur staunen !.
Parent - - By Peter Martan Date 2019-07-03 23:07 Edited 2019-07-03 23:19
Reinhold Stibi schrieb:

Da kann man ja nur staunen !.

Nein, Reinhold, das ist soo besonders gar nicht.

Die Engines mit dem internen MV haben im Eret einfach eine Nummer mehr Lösungen in der Zeit auf guter Hardware, die CFish- Compiles mit der entsprechenden Zusatzoption sind auch immer über 95 bei mir, (96, 97 bei internem MV 4 oder 8, das schwankt bei nur 15" natürlich etwas) dann ist der Contempt natürlich auch immer einer Hilfe, und in so einer Suite, in der mal die eine und mal die andere Seite am Zug ist, hilft das mittlerweile ja auch allgemein übliche "Analysis Contempt Both" für beide Seiten sicher auch jedem SF.

Muss mir mal die Zeit nehmen, ein Setting zu finden, (Nullzug ist bei den vielen Zugzwangstellungen natürlich auch ein Hoffungsgebiet, das einerseits Lösungen bringt, andererseits Zeit kostet, die 6Steiner Syzgys ebenso, von den 7Steinern ganz zu schweigen, da sind ein paar Festungen im Eret, die damit auch noch gehen sollten), ein Setting, das für längere Zeitvorgaben im Eret optimiert wäre, schätzen würde ich, dass man locker über 105 kommen müsste so ab 5'/Stellung und wirklich selektiven Parametern der Suche.

Und jetzt macht das dann mal mit Leela nach, ein eigenes Netzwerk ruhig auch die Stellungen selbst "lernen" lassen, viel Spaß.
Parent - - By Klaus S. Date 2019-07-03 23:28

> Die Engines mit dem internen MV ...


Welche Engines sind das?

Bin nicht ganz auf dem laufenden.

Kann man den internen MV auch abschalten oder rechnen diese engines immer im MV ?!
Parent - By Peter Martan Date 2019-07-03 23:46 Edited 2019-07-04 00:00
Aufgebracht hat das Michael Byrne mit seinem McBrain (mittlerweile McCain), heißen tut's verschieden. Bei McCain einfach "Tactical", bei CFish_Ext "ICCF Analysis" das ICCF von SugaR ursprünglich heißt jetzt im letzten SugaR "Less Pruning" daran ist auch neu, dass die ansonsten übliche Stufeneinteilung, die den 2er Potenzen folgte (1=MV2, 2=4, 3=8...) bei SugaR jetzt eine erste Stufe mehr hat, die noch keinen MV- Mode bedeutet, sondern nur Suchparameter von CorChess übernimmt, also weniger Nullzug und weniger LMRs.

Bei allen diesen Engines ist der interne MV insofern anders als der externe, als nur eine Output- Zeile angezeigt wird, die mehreren zu primary lines erhobenen haben nur annähernd die gleichen geringeren Pruning- Parameter zum Unterschied von den non primaries, beim externen sind es lauter "echte" Hauptvarianten, die gleichwertig berechnet und angezeigt werden.
Und bei allen kann man das als Zusatzoption in Analyse und im Spielmodus wählen, default ist es abgeschaltet.
Parent - By Reinhold Stibi Date 2019-07-09 10:30
Habe nun den ERET-Test 15 Sek. mit SugaR-ND 1.1  in der Grundeinstellung absolviert  mit Xeon X5680 24 Threads

87 aus 111  =78,3 % = 2,43s /18.24   Das erreicht auch Stockfish.

Bei meinem jetzigen großen Turnier mit 22 Engines  hat SugaR-ND 1.1. mit den Einstellungen von Peter,  Contempt  100 (ist höchster Wert)
und Less Pruning Mode 3  leider nicht gut abgeschnitten, nur der 13.Platz .

Die hervorragenden Werte beim ERET Test  konnten sich nicht im praktischen Spiel bestätigen.
Denke, dass in der Grundeinstellung ein besseres Ergebnis erzielt worden wäre.

Wenn Houdini und Komodo taktisch eingestellt werden hat das im Turnierspiel keine großen Auswirkungen.

Darum sind für mich taktische Einstellungen die im praktischem Spiel eine erhebliche Verschlechterung bringen, unbrauchbar
Parent - By Walter Eigenmann Date 2019-07-04 03:56
Peter Martan schrieb:
Hingegen ist das Setting hier: Analysis Contempt 100 Both sowie Less Pruning Mode 3 (heißt CorChess- Code + interner MV4):
24 Threads der 12x3GHz CPU, 1Gb Hash: 98/111 bei 15"/Stellung.

Immer wieder erstaunlich, was du da an zusätzlicher Performance aus den einschlägigen SF-Derivaten rauskitzelst (obwohl diese ja per se schon hochspezialisierte Fachidioten sind).
Kompliment!
Melde dich hier, wenn eines deiner Settings mit einem der SF-Abkömmlinge tatsächlich 111/111 bei 15"/Stellung erreicht haben sollte... Dann mache ich ERET2

Die Intention des Testes ist das allerdings nicht ganz. Diese lautet vielmehr: "Download und los!" Sprich die Programme sollen untereinander mit ihren Default-Einstellungen verglichen werden. No books, no drugs, no alcohol...

Na ja, Syzygy müsste konsequenterweise auch verboten sein beim ERET, aber das wäre wieder völlig an der Engines-Turnierpraxis vorbei.
Ausserdem gestehe ich, ich frisiere auch: Leela verpasse ich immer das "cudnn-fp16".

Und überhaupt: Jeder soll doch testen wie er will

Gruss: Walter

.
Parent - - By Tom Paul Date 2019-07-03 22:45
Michael Scheidl schrieb:

Bitte nicht bös sein, aber all diese Beispiele sind nicht imposant. Meist fehlt der klassische "Testcharakter" des Lösungszuges, außer bei Akobian 2014 Se6, aber das löst z.B. DF13 auch schon auf Tiefe 16 und Stockfish in Sekundenschnelle...

Nichtsdestotrotzdem daß Lc0 entweder insgesamt schon auf Rang Eins oder jedenfalls sehr nahe dran ist, daran zweifle ich nicht. Das zeigt ja auch das derzeit laufende Bonusmatch (...seufz) auf <a class='ura' href='https://tcec.chessdom.com/live.html'>https://tcec.chessdom.com/live.html</a> wo SF auf 256 Threads gerade mit 15:14 nur knapp vorne liegt.


Beim nächsten TCEC darf wohl mit 256 Threads gespielt werden. Hoffentlich durchgehend und nicht nur im Superfinale SF vs LC0.
Und zusätzlich könnte man mit Ponder On das Finale spielen lassen. Das gibt beiden Engines ungefähr +50 ELO.

Partie 10 sah sehr übel aus für das normal große 20x256 Netz.
Taktisch konnte selbst ich diese wenigen Züge, welche auch noch forciert waren, berechnen.
Parent - By Peter Martan Date 2019-07-03 22:48
Tom Paul schrieb:

Und zusätzlich könnte man mit Ponder On das Finale spielen lassen. Das gibt beiden Engines ungefähr +50 ELO.

Wetten, dass das SF mehr bringt, als LC0?
Nur mal so behauptet, zu Elo- Schätzungen würde ich mich nicht versteigen, weil sie ohnehin höchstens für das bestimmte einzelne Hardware- TC- Verhältnis und die beiden bestimmten Engines und das bestimmte Eröffnungsset gelten würden.

Jetzt wieder Schreibpause, das nur noch weil ich sie ohnehin gerade unterbrochen hatte.
Parent - - By Tom Paul Date 2019-07-03 23:46
Tom Paul schrieb:

Michael Scheidl schrieb:

Bitte nicht bös sein, aber all diese Beispiele sind nicht imposant. Meist fehlt der klassische "Testcharakter" des Lösungszuges, außer bei Akobian 2014 Se6, aber das löst z.B. DF13 auch schon auf Tiefe 16 und Stockfish in Sekundenschnelle...

Nichtsdestotrotzdem daß Lc0 entweder insgesamt schon auf Rang Eins oder jedenfalls sehr nahe dran ist, daran zweifle ich nicht. Das zeigt ja auch das derzeit laufende Bonusmatch (...seufz) auf <a class='ura' href='<a class='ura' href='https://tcec.chessdom.com/live.html'>https://tcec.chessdom.com/live.html</a>'>https://tcec.chessdom.com/live.html</a> wo SF auf 256 Threads gerade mit 15:14 nur knapp vorne liegt.


Beim nächsten TCEC darf wohl mit 256 Threads gespielt werden. Hoffentlich durchgehend und nicht nur im Superfinale SF vs LC0.
Und zusätzlich könnte man mit Ponder On das Finale spielen lassen. Das gibt beiden Engines ungefähr +50 ELO.

Partie 10 sah sehr übel aus für das normal große 20x256 Netz.
Taktisch konnte selbst ich diese wenigen Züge, welche auch noch forciert waren, berechnen.


Diese Stellung fehlt im ERET Test Set:
Parent - By Peter Martan Date 2019-07-03 23:55
Und gesucht wird hiermit eine Engine, die das Sxd6 auf ordentlicher Hardware nicht innerhalb von Sekunden findet, oder was?
Parent - - By Walter Eigenmann Date 2019-07-04 03:26
Michael Scheidl schrieb:
Bitte nicht bös sein, aber all diese Beispiele sind nicht imposant. Meist fehlt der klassische "Testcharakter" des Lösungszuges [...]

Und was genau fehlt denn diesen Stellungen noch, damit sie dein Prädikat "testcharakterliche Imposanz" erhalten?

Michael Scheidl schrieb:
[...] außer bei Akobian 2014 Se6, aber das löst z.B. DF13 auch schon auf Tiefe 16 und Stockfish in Sekundenschnelle...

Na ja, ein bisschen Zeit braucht Fritzi hier schon:


Analysis by Deep Fritz 13:
1.Sd5 De2+ 2.Kxc3 Dd3+ 3.Kb4 Dxd5 4.Txc4+ Tc6 5.Dg4+ Kb7 6.Dg7+ Kc8
  Weiß steht etwas besser: +/= (0.69)  Tiefe: 11/28   00:00:00  1217kN
  Weiß steht etwas besser: +/= (0.33)  Tiefe: 16/37   00:00:05  60371kN
1.Se6 Dxe6 2.Dc5+ Kb8 3.Dc7+ Ka8 4.Dd8+ Kb7 [...]
  Weiß steht besser: +/- (1.24)  Tiefe: 16/40   00:00:07  113MN
  Weiß steht deutlich besser: +- (1.75)  Tiefe: 19/50   00:00:15  305MN


...und in einer flotten Bullet-Partie kriegte DF13 mit diesen 7 Sekunden die Kurve nicht.

Stockfish bummelt noch länger rum:

Analysis by Stockfish 220619 64 POPCNT 16CPU:
1.Se6 Dxe6 2.Dc5+ Kb8 3.Dc7+ Ka8 4.Dd8+ Kb7 [...]
  Die Stellung ist ausgeglichen: = (0.12 ++)  Tiefe: 27/48   00:00:20  507MN, tb=8965900
  Weiß steht klar auf Gewinn: +- (14.71)  Tiefe: 33/72   00:00:40  1030MN, tb=15747067


... und sieht den weissen Gewinn erst nach geschlagenen 47 Sekunden!

Ganz anders die neuronale Leela:
Der Gewinnzug 1.Se6! kommt bei ihr schon nach 2 Sekunden (!) aufs Brett (auch wenn die Bewertung noch nicht der "Durchbruch" ist).

Analysis by LC0 v0.21.2 (42595):
1.Se6 Dxe6 2.Dc5+ Kb8 3.Dc7+ Ka8 4.Dd8+ Kb7 [...]
  Weiß steht deutlich besser: +/- (1.43)  Tiefe: 15/34   00:00:02  49kN, tb=345
  Weiß steht deutlich besser: +- (1.89)  Tiefe: 34/65   00:01:37  3608kN, tb=17952


Gruss: Walter
Parent - - By Reinhold Stibi Date 2019-07-05 07:56
Im ERET Test werden von den Engines nur 3 Stellungen nicht gelöst:  Nr. 90, 93 und 103
Parent - - By Tom Paul Date 2019-07-05 09:23
Reinhold Stibi schrieb:

Im ERET Test werden von den Engines nur 3 Stellungen nicht gelöst:  Nr. 90, 93 und 103


ERET 093 - Endspiel T&S&B vs T&T&L Line, Simkhovich 1923
2b1r3/r2ppN2/8/1p1p1k2/pP1P4/2P3R1/PP3PP1/2K5 w - - 0 1

Analysis by Lc0 v0.40.2-rc2 21.1:

1.Nd6+ exd6 2.a3 Ba6 3.Kb1 Re4 4.Rg8 Kf6 5.b3 axb3
Schwarz hat entscheidenden Vorteil: -+ (-3.37)  Tiefe: 7/17   00:00:01  29kN
-LC0 40x256 ID 153 hat auch quasi sofort gemerkt das erst der Trum abgetauscht wird und dann a3 folgt.
Parent - - By Peter Martan Date 2019-07-05 09:55 Edited 2019-07-05 09:58
Tom Paul schrieb:

1.Nd6+ exd6 2.a3 Ba6 3.Kb1 Re4 4.Rg8 Kf6 5.b3 axb3
Schwarz hat entscheidenden Vorteil: -+ (-3.37)  Tiefe: 7/17   00:00:01  29kN
-LC0 40x256 ID 153 hat auch quasi sofort gemerkt das erst der Trum abgetauscht wird und dann a3 folgt.

Gut, dass du das vom Turmtausch dazu schreibst, weil im Output, den du postest, ist es genau falsch.

2.a3?? und ...Te2! statt ...La6? und das "Schwarz hat entscheidenden Vorteil"- was die (-3.37) Eval angeht, stimmt wieder, bis auf das, dass es dann wieder viel zu niedrig wäre.

Und die restlichen Züge nach dem zweiten in deinem Output verdienen auch sowohl für die weiße als auch für die schwarze Seite wirklich allesamt fette Fragezeichen, so viel Mist in so wenigen Zügen habe ich noch selten gesehen.

Du wirst wahrscheinlich wieder sagen, eine 0.00- Eval wäre Quatsch, weil ja jede Seite noch patzen kann, so gesehen, hast du auch damit  dann wieder völlig recht behalten.
Parent - - By Tom Paul Date 2019-07-05 10:12
Peter Martan schrieb:

Tom Paul schrieb:

1.Nd6+ exd6 2.a3 Ba6 3.Kb1 Re4 4.Rg8 Kf6 5.b3 axb3
Schwarz hat entscheidenden Vorteil: -+ (-3.37)  Tiefe: 7/17   00:00:01  29kN
-LC0 40x256 ID 153 hat auch quasi sofort gemerkt das erst der Trum abgetauscht wird und dann a3 folgt.

Gut, dass du das vom Turmtausch dazu schreibst, weil im Output, den du postest, ist es genau falsch.

2.a3?? und ...Te2! statt ...La6? und das "Schwarz hat entscheidenden Vorteil"- was die (-3.37) Eval angeht, stimmt wieder, bis auf das, dass es dann wieder viel zu niedrig wäre.

Und die restlichen Züge nach dem zweiten in deinem Output verdienen auch sowohl für die weiße als auch für die schwarze Seite wirklich allesamt fette Fragezeichen, so viel Mist in so wenigen Zügen habe ich noch selten gesehen.

Du wirst wahrscheinlich wieder sagen, eine 0.00- Eval wäre Quatsch, weil ja jede Seite noch patzen kann, so gesehen, hast du auch damit  dann wieder völlig recht behalten.



Bei Stellungstest geht es doch nur um den ersten Zug und dieser wurde sofort gefunden oder verstehe ich bei dem ERET Test etwas falsch?
Parent - By Peter Martan Date 2019-07-05 11:28 Edited 2019-07-05 11:37
Du verstehst den Eret-Test richtig, aber der Output, den du postest, den solltest du dir vielleicht trotzdem besser anschauen und oder aussuchen.
Manchmal
Parent - - By Klaus S. Date 2019-07-05 11:44 Upvotes 1
Nach  1 sec. kann ja nur Müll rauskommen, bzgl. PV 
Parent - - By Benno Hartwig Date 2019-07-05 13:22 Upvotes 1
Ich fänd ja immer noch superspannend, wo beispielsweise Stockfish auf 1 aktuellen Kern mit genau 1 Sekunde Denkzeit pro Zug in menschlichen Events (ca. 3 min / Zug) herauskommen würde.
Vielleicht wäre man dann bald vorsichtiger mit der Verwendung der Vokabel "Müll".

Benno
Parent - - By Klaus S. Date 2019-07-05 13:55 Edited 2019-07-05 13:58
Müll deshalb, weil schon der 3.Hz Müll ist!!  Und der 4. nochmal Müll !

Peter schrieb doch hier auch.
2.a3?? und 2...Te2! statt ...La6?

Bei deinem Matchvorschlag würden trotzdem brauchbare Partien rauskommen.
Parent - By Reinhold Stibi Date 2019-07-05 15:36
Aber Tatsche ist, wenn der 1. Zug gefunden wird, dann ist der Gegner am Zug und beim 2. Zug tut sich die Engine
wesentlich leichter weil schon 2 Halbzüge gespielt wurden.
Darum muss das Programm nicht von vorneherein gleich die richtige weitere Fortsetzung finden.
Up Topic Hauptforen / CSS-Forum / ERET-Test-Resultate: LeelaChess die neue Nummer Eins

Powered by mwForum 2.29.3 © 1999-2014 Markus Wichitill